vortrag

Dr. Michael Fehr, Kunsthistoriker, Hagen:
'Das Museum als epistemologische Baustelle.'

Zum Sammeln zeitgenössischer Kunst - das Beispiel Karl Ernst Osthaus-Museum
Vortrag und Gespräch: Dr. Michael Fehr, Kunsthistoriker, Direktor des Karl Ernst Osthaus-Museums, Hagen

Vor dem Hintergrund der nahezu unüberschaubaren Kunstproduktion und der zunehmenden Kommerzialisierung des Kunstbetriebs stellt der Vortrag am Beispiel des Karl Ernst Osthaus-Museums Hagen, einem städtischen Museum für Moderne und Zeitgenössische Kunst, eine Sammlungsstrategie vor, die sich nicht am Markt-, sondern am Erkenntniswert der Kunstwerke orientiert und auf den Aufbau einer Sammlung als ein Gemeinschaftskunstwerk abzielt.

Zur Person: Promotion in Kunstgeschichte bei Max Imdahl, seit 1987 Direktor des Karl Ernst Osthaus-Museum Hagen, seit 1999 Lehrauftrag für Museologie an der Universität Bonn, seit 2003 Vorsitzender des Werkbundarchiv e.V., Berlin. Publikationen (Auswahl): Schriftenreihe 'Museum der Museen', Köln 1988 ff. (Hrsg.); Platons Höhle, Köln 1995 (Mitherausgeber); Das Schöne und der Alltag, Hagen/Krefeld 1996, (Mitherausgeber); open box, künstlerische und wissenschaftliche Reflexionen des Museumsbegriffs, Köln 1998 (Hrsg.); Michael Thompson: Mülltheorie. Über die Schaffung und Vernichtung von Werten (1979), Essen 2003 (Hrsg. der deutschen Ausgabe); Museutopia - Schritte in andere Welten, (Hrsg. Mit Thomas Rieger), Hagen 2003; Seeing Red. On Nonobjective Painting and Color Theory, (Hrsg.), Köln 2004. Karl Ernst Osthaus-Museum der Stadt Hagen, Tel. 02331/2073138, Fax 02331/207402, museum@keom.de, http://www.keom.de

Vortrag in Vorbereitung zur ACC-Ausstellung "The Social Collector" (21.10. bis 4.12.2005). Partner/ Projekte: Heino's Raritätenkabinett (Sieglitz/ Sachsen-Anhalt), Zeitgeschichtliche Archäologie (Weimar/ Thüringen), Museum of Jurassic Technology (Los Angeles/ Kalifornien), Mediologische Vereinigung (Ludwigsburg/ Niedersachsen), Hiroshi Fuji (Fukuoka/ Japan), Gedenkstätte der Opfer des Kommunismus/ Gedenkstätte des Widerstands (Sighet/ Rumänien), Sammlung Federkiel (Leipzig/ Sachsen)

Mittwoch, 22.06.2005, 20:00 Uhr, ACC
Eintritt: frei!