theater im prozess

Gastspiel: DIE TÄTER, Berlin: 'AttenTÄTER - die talkshow'

taeter picture

Das Berliner Ensemble DIE TÄTER versteht sich als eine prozessorientierte Gruppe, die aus Schauspieler(inne)n besteht, die der Passivität des 'Ausgewähltwerdens' trotzen, indem sie enscheiden, mit welchen Regisseur(inn)en sie zusammen arbeiten wollen.

DIE TÄTER verbindet Spielwut, Konsequenz und der fromme Wunsch, die Welt zu verbessern. DIE TÄTER entwickeln in Zusammenarbeit mit Autor(inn)en, Dramaturg (inn)en und Regisseur(inn)en eigene Produktionen zu soziologischen und philosophischen Themen. Wie bereits bei bisherigen Projekten, den FragmenTATen 1 bis 4, wird auch in "Iden- tiTÄTER" und "AttenTÄTER" das, was DIE TÄTER gerade am meisten beschäftigt, thematisiert und künstlerisch bearbeitet. "IdentiTÄTER" treibt das in den FragmenTATen verfolgte Prinzip, dass sich mehrere Regisseur (innen) dem gleichen Thema annähern, auf die Spitze, indem zwei Inszenierungen ein gemeinsames Stück ergeben. "IdentiTäter" ist wie eine Versuchsanordnung aufgebaut, in der wiederkehrende Komponenten, wie die gleichen Schauspieler(innen), Requisiten, Bühnenbild und Kostüme eine verbindende Struktur schaffen. In ihrer neuen Arbeit "AttenTÄTER" beschäftigen sich DIE TÄTER mit dem weltweiten Phänomen, dass Attentatsopfer in keiner Weise mit dem vermeintlichen Ziel der Attentäter in Verbindung stehen. Die Willkür gleicht den Mechanismen eines totalitären Systems. (www.dietaeter.de)

Regie: Mathias Kusche. Es spielen: Linda Hoffmann, Natascha Menzel, Giuliana Middelhoff, Gesine Ulrich, Dimo Wendt Donnerstag, 26.8.2004, 21 Uhr, ACC

Donnerstag, 26.08.2004, 21:00 Uhr, ACC
Eintritt ??

In Vorbereitung : "ThemenTÄTER" / Weimar - Berlin - Leipzig: Die Zuschauer werden zu Tätern, indem sie per Stimmzettel konkret beeinflussen, welche Themen auf der Bühne von den TÄTERN bei ihren anschließenden Gastspielen in Leipzig und Berlin dargestellt werden sollen. Was interessiert die Menschen in Weimar, Leipzig und Berlin? Ausgangspunkt der Publikums- und Passanten-Befragung sind die Gastspiele von "IdentiTÄTER" und "AttenTÄTER" am 25. und 26. August 2004 in Weimar. An einem Stand in der Weimarer Innenstadt haben dann alle Interessierten die Möglichkeit, ihr Votum abzugeben. Das am häufigsten genannte Thema bildet die Grundlage für den ersten Teil der "ThemenTÄTER". Das Thema des zweiten Teils bestimmt das Berliner Publikum, Teil 3 wählen die Leipziger. Ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem ACC, dem e-werk weimar e.V., dem Club der Polnischen Versager, Berlin-Mitte, dem LOFFT, Leipzig (angefragt).

weitere Informationen:

  • "Gastspiel: DIE TÄTER, Berlin: 'IdentiTÄTER' und 'AttenTÄTER'"