Veranstaltungen 07/2004

01.05. - 01.08.2004 Schichtwechsel (ausstellung)

Stiftung Federkiel/Halle 14, Leipziger Baumwollspinnerei
Eintritt: frei!
22.05. - 01.08.2004 Xtreme Houses - München (ausstellung)
Eine Ausstellung in Partnerschaft mit der Stiftung Federkiel/Halle 14 Leipziger Baumwollspinnerei
Kunstraum lothringer dreizehn, München
Eintritt: frei!
18.06. - 23.07.2004 BEAUTIFUL DAYS (ausstellung)

Straßenbahndepot Weimar
Eintritt: frei!
10.07. - 26.09.2004 AUTONOM IST NOCH NICHT EINMAL DER MONDAUTONOM IST NOCH NICHT EINMAL DER MOND (ausstellung)
14. Sommerausstellung des ACC
ACC Galerie Weimar
Eintritt: frei!
Donnerstag, 08.07.2004, 22:30 Uhr Entlang einer Linie : Halle, ein Querschnitt (Künstlerfilm)
Künstlerfilm, Dauer 55 Minuten, Länge 8,4 km, 2004, Von Anne-Katrin Altwein und Rüdiger Krenn
ACC, open air (bei Regen ACC Café-Restaurant)
Eintritt: frei!
Freitag, 09.07.2004, 20:00 Uhr vernissage: AUTONOM IST NOCH NICHT EINMAL DER MONDvernissage: AUTONOM IST NOCH NICHT EINMAL DER MOND (vernissage)
Eröffnung der 14. Sommerausstellung des ACC
ACC Galerie Weimar
Eintritt: frei!
Samstag, 10.07.2004, 19:00 Uhr Prof. Dr. Ulrich Ruschig und Prof. Dr. Bernhard Siegert: zu und über KantProf. Dr. Ulrich Ruschig und Prof. Dr. Bernhard Siegert: zu und über Kant (Kant - Oder die Pünktlichkeit des Denkes
Tischgesellschaften zu Kant)
Gäste: Prof. Dr. Ulrich Ruschig, Direktor des Instituts für Philosophie der Universität Oldenburg und Prof. Dr. Bernhard Siegert, Bauhaus-Universität Weimar, Fak. Medien. Mögl. Themen: "Kant und Marx", "Die Selbstdestruktion des Philosophen und der Beginn des Zeitalters der Medien", "Die (Un)Möglickeit der Selbstwahrnehmung des Denkens"
ACC
Eintritt: frei!
Dienstag, 13.07.2004, 20:00 Uhr daily services (herzblut (Vortrags- und Gesprächsreihe zu zeitgenössischer Kunst))
Künstlerkollektiv mit Basis in Berlin, bestehend aus Angélica Chio (1966, Mexiko-Stadt) und María Linares (1970, Bogotá)
ACC Galerie
Eintritt: frei!
20.07. - 25.07.2004 Verfassungskorrekturbüro (aktion)
Aktion der Künstlerin Kristina Leko, Stipendiatin des Internationalen Atelierprogramms des ACC, der Stadt Weimar 2004 "Die Ironie ist tot. Es lebe die Ironie!"
täglich von 12.00 bis 18.00 Uhr zwischen der Sternbrücke und Goethes Gartenhaus
Eintritt: frei!
20.07. - 25.07.2004 Verfassungskorrekturbüro (aktion)
Aktion der Künstlerin Kristina Leko, Stipendiatin des Internationalen Atelierprogramms des ACC, der Stadt Weimar 2004 "Die Ironie ist tot. Es lebe die Ironie!"
täglich von 12.00 bis 18.00 Uhr zwischen der Sternbrücke und Goethes Gartenhaus
Eintritt: frei!
Samstag, 24.07.2004, 10:00 bis 18:00 Uhr finissage: BEAUTIFUL DAYS (finissage)
'Der nächste Winter kommt bestimmt' oder 'Von den Vorteilen einer klugen Vorratshaltung'
Verschenkeaktion zur Finissage der Ausstellung BEAUTIFUL DAYS des Kölner Künstlers Cornel Wachter
Straßenbahndepot Weimar
Eintritt: frei!