Konzert + Ball

Tango a la Argentina
Konzert + Ball + 2tägiger Workshop.

Mit 'Tango 4', Berlin ( Quartett Tango Cuatro) http://www.tango4.de Konzert+Ball: Freitag,13.06.2003, ab 21:00 Uhr, ACC, open air, auf dem Pflaster (bei Regen in der Galerie)

"Der Tango Argentino entstand in einem Land und zu einer Zeit, als Menschen verschiedenster Kulturen auf der Suche nach einem neuen Anfang nach Südamerika aufbrachen - im Gepäck oft nicht mehr als ein paar Habseligkeiten, ihre Erinnerungen und ihre Kultur. In den großen Hafenstädten Argentiniens und Uruguays trafen die europäischen Neuankömmlinge auf die Kulturen der einst verschleppten Afrikaner, der Kreolen, der Gauchos. Das Produkt dieses kulturellen Aufeinandertreffens heißt TANGO. In Europa ist Astor Piazzolla der wohl bekannteste Vertreter des Tango Argentino. Doch seine Musik ist nur die Spitze eines in sich sehr vielfältigen Genres, dessen Ursprünge mehr als 100 Jahre zurückliegen. Tango 4, vier Musiker aus Argentinien und Frankreich, bieten echten 'Tango Argentino'. Ihr Repertoire umfasst traditionelle und moderne Tangos, Milongas sowie Tangovals - Kompositionen, die vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die heutige Zeit reichen. Das Quartett verdankt seinen ganz eigenen Stil nicht nur den Arrangements der beiden argentinischen Musiker Marcelo Berrini (Querflöte) und Javier Tucat Moreno (Klavier), sondern auch der Verstärkung durch den ebenfalls Tango-erfahrenen Héctor Lavarello (Argentinien) am Bandoneon und dem vielseitigen Malys Im (Frankreich) am Kontrabass." (http://www.tango4.de)

weitere Informationen: