theater

Vergißmeinnicht - Ein Zeitvertreib

Szenische Textcollage. Texte von Curt Götz, Johann Wolfgang von Goethe, B. Traven, Ernst Jandl ... Regie: Dirk Gartensleben. Darsteller: Ulrike Schuster, Puppentheater Dresden, Klaus Birkefeld Karten: ACC, Tel. 03643/851262

Vergißmeinnicht könnte man als eine Art Lesung betrachten, die in ihrer Konzeption dem Collageprinzip einer szenischen Lesung folgt. Ein emotionaler Drahtseilakt zwischen höchstkurioser aber auch tiefgreifender Wortakrobatik, getragen von unterschiedlichsten Weltautoren. Der Reiz, sich auf diese Weise Theater und Literatur gleichermaßen zu nähern, besteht in dem Versuch, Assoziationsketten für den Zuschauer zu ermöglichen, die sich nicht an eine vorgegebene Erzählstruktur, sprich geschlossene Geschichten halten, sondern eher dem Gefühl der Freiheit des Lesers entgegenkommen, Figuren und Zusammenhänge aus seiner Fantasie zu gestalten. Menschen in ihrer Not, dem Alleinsein und Vergessenwerden zu entkommen, Liebe, Krieg, und andere Kleinigkeiten bestimmen den Grundton dieses Abends.

Dienstag,22.10.2002, 19:30 Uhr, ACC
Eintritt: 8 € / 5 €