theater

Othello

Amateurtheater Spielbrett Dresden
Eine schwarze Komödie nach William Shakespeare
Othello zwischen Mord und Mohrenköpfen. Die Theatergruppe Spielbrett (Dresden), 12 außerordentliche Komödianten und ein Shakespeare-Krimi. Regie: Ulrich Schwarz (statt-Theater FASSUNGSLOS), Dresden

'Othello'. Eine schwarze Komödie. Amateurtheatergruppe Spielbrett Dresden; Foto: Ulrich Schwarz

Othello ist die letzte Option für den Senat von Venedig, aber die erste Wahl für die 12 Darsteller vom Dresdner "Spielbrett". Was Regisseur Ulrich Schwarz (statt-Theater FASSUNGSLOS Dresden) auf die Bühne bringt ist, selten genug, ein ganz auf eigene Weise gelungener Othello. Die Bühne ist ein Jahrmarkt in Guckkastenformat, Platz für geschäftiges, lautes Treiben, bespielt mit einer schwere Geschütze auffahrenden Clownerie ersten Ranges. Bunte Kostüme irgendwo zwischen Historie und Kitsch, jede Menge ausgesprochen lustige Späße und immer auch Slapstick prägen das Bild der erfrischenden Aufführung. Was den unvermeidlichen Aktualitätsbezug angesichts der Ausgrenzung des "Mohren" angeht, hat man den schwierigen Weg über das Lachen gewählt. Ein Satz des Meisters dazu: "Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist."

03.11.2001, 19:00 Uhr, Straßenbahndepot
Eintritt: 15/10 DM

Kartenvorbestellung: ACC, Tel. 03643/851261-62, Fax 851263, info@acc-weimar.de. Tourist-Information, Markt 10, 99423 Weimar, Tel. 03643/2400-0.

Lesen Sie weiter: http://www.spielbrett.de.vu