Veranstaltungen 1001

ausstellung Räume
Ralf-Rainer Odenwald, Hamburg Malerei Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Eintritt frei! Führungen jeden Sonntag 15 Uhr und nach Vereinbarung. Mit freundlicher Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.
15.9. bis 28.10. 2001, ACC Galerie

ausstellung "Fünf Schulen"
Berufsschulen im Gesundheitswesen Zeichnungen und Modelle Semesterarbeiten des Lehrstuhls für Entwerfen und Gebäudelehre II der Bauhaus-Universität Weimar: Dipl.-Architekt Ernst Spycher, Gastprofessor / Dipl.-Ing. Jan Frohburg / Dipl.-Ing. Heike Hanada / Dipl.-Ing. Kathrin Henze. Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.
24.9. bis 7.10.2001, Universitätsgalerie im ACC

ausstellung Szenen der Vergangenheit
Die burgundische Mahlzeit: Inszenierung eines Festmahls. Ausstellung zu einem Projekt von Prof. Jacqueline Otten und Regina Lösel, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Medien. Mit Fotoarbeiten von Katja Bose, Anne Delakowitz, Timo Eger, Juliane Fuchs, Sibylle Gottschall, Mia Hehn, Jeanine Klatte, Marcel Köhler, Michael Maier, Annika Nestler und Marc Olff. Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.
Eintritt frei!
13.10. bis 4.11.2001, Universitätsgalerie im ACC

ausstellung Hören ist Sehen
Fotografie, Text, Ton
Gue Schmidt, Michael Geyersbach, Rainer Ganahl, Mark W. Sutherland u. a. (ca. 80 internationale Künstler). Die Medienpartner ACC und Radio Lotte gestalten gemeinsam diese Ausstellung. Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Gefördert von PRO HELVETIA.
Eintritt frei!
29.10. bis 4.11.2001, ACC Galerie

ausstellung Italienreise
Sibylle Mania, Weimar, Fotografie Im Rahmen der Kunst im Krankenhaus (KIK) Aktion in Zusammenarbeit zwischen der Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar gGmbH und der ACC Galerie. Ausstellung im Flur vor der Radiologie auf Ebene 3 des Klinikums.Täglich geöffnet.
21.9. bis 31.12.2001,Sophien- und Hufeland-Klinikum

symposium orientale 2 Multiple Postsowjet-Identitäten
Symposium zur politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Situation in zentralasiatischen Republiken Das genaue Programm kann über das ACC angefordert werden. Kontakt: Andrea Dietrich, ACC, Tel. 03643/851261, Fax 851263, 0172/9091129, info@acc-weimar.de; Birgit Rauschenbach artusa@web.de
Freitag, 5.10.2001, Beginn 14.30 Uhr (ganztägig), ACC

symposium orientale 2 Multiple Postsowjet-Identitäten
Symposium zur politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Situation in zentralasiatischen Republiken Das genaue Programm kann über das ACC angefordert werden. Kontakt: Andrea Dietrich, ACC, Tel. 03643/851261, Fax 851263, 0172/9091129, info@acc-weimar.de; Birgit Rauschenbach artusa@web.de
Sonnabend, 6.10.2001, Beginn 10.45 Uhr (ganztägig), ACC

vernissage Szenen der Vergangenheit
Die burgundische Mahlzeit: Inszenierung eines Festmahls.
Ausstellung zu einem Projekt von Prof. Jacqueline Otten und Regina Lösel, Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Medien.
Freitag, 12.10.2001, 20 Uhr Universitätsgalerie im ACC

herzblüht 'ERSATZ', Reneé Ridgway (Niederlande/USA)
Kaufmanniana Showwinner - Amsterdamer Tulpen
Die Künstlerin Reneé Ridgway (Niederlande/USA) verkauft die letzten Original-Tulpenzwiebeln aus der Pflanzung des Schriftzuges "Ersatz" (Kunst-Projekt "herzblüht", Pflanzung von 5.000 Tulpen an die Stelle der Goethe Gartenhaus-Kopie)
Stand auf dem 348. Weimarer Zwiebelmarkt

jazz Jazz-Session
Studenten der Jazz-Abteilung der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar laden zur Session ein.
Eintritt frei!
Dienstag, 16.10.2001, 21 Uhr, ACC Café-Restaurant

kunst in japan Prof. Hideki Nakamura, Nagoya/Japan
"Entwicklung der Kunst seit dem 2. Welt- krieg: Geschichte & Zukunftsaussichten" In diesem Vortrag wird Prof. Nakamura die Entwicklung der zeitgenössischen Kunst in Japan vorstellen. (Vortrag in japanischer Sprache, simultan übersetzt).
Eintritt frei!
Mittwoch, 17.10.2001, 20 Uhr, ACC

herzblut Andrea Knobloch, Düsseldorf: 'Wie man mit Donald, Daisy, Mick & Marianne die Kunst erklärt'
Diaperformance mit Comics und Videos. Zur Ausstellung "Get together!" mit Arbeiten der Düsseldorfer Künstlerin Andrea Knobloch und der Reinigungsgesellschaft (Henrik Meyer und Martin Keil) Dresden, im Neuen Museum Weimar.
Eintritt frei!
Mittwoch, 24.10.2001, 20 Uhr, Tonne Neues Museum Weimar

vernissage Hören ist Sehen
12 Uhr Eröffnung der Ausstellung in der ACC Galerie mit einer Themenstunde,
13 bis 18 Uhr Nachmittagsprogramm: Sendung von Live-Geschichten, Texten und Stücken der an der Ausstellung beteiligten internationalen Künstler. Die Medienpartner Radio Lotte und ACC gestalten gemeinsam die Ausstellung in der ACC Galerie Hören ist Sehen, an der über 70 internationale Künstler beteiligt sind. Radio Lotte begleitet von Montag, 29.10. bis Freitag, 2.11.2001 das Ausstellungsprogramm täglich von 13 bis 18 Uhr. Mit dem mobilen Sendestudio werden direkt aus dem ACC Live-Geschichten, Texte und Stücke der an der Ausstellung beteiligten internationalen Künstler gesendet.
Montag, 29.10.2001, ab 12 Uhr, Radio Lotte (106,6) aus der ACC Galerie:

kunst zum hören Hören ist Sehen
täglich 13 bis 18 Uhr Nachmittagsprogramm zur Ausstellung Hören ist Sehen:
Die Medienpartner ACC und Radio Lotte gestalten gemeinsam diese Ausstellung, an der über 80 internationale Künstler beteiligt sind. Übertragung von Live-Geschichten, Texten und Stücken der beteiligten internationalen Künstler vom 29.10. bis 2.11.2001. Sendung von Live-Geschichten, Texten und Stücken der an der Ausstellung beteiligten internationalen Künstler. Radio Lotte begleitet von Montag, dem 29.10. bis Freitag, den 2.11.2001 täglich von 13 bis 18 Uhr das Ausstellungsprogramm der Ausstellung der ACC Galerie Hören ist Sehen. Mit dem mobilen Sendestudio werden direkt aus dem ACC Live-Geschichten, Texte und Stücke der an der Ausstellung beteiligten internationalen Künstler gesendet.
Montag, 29.10. bis Freitag, 2.11.2001 Radio Lotte (106,6) aus der ACC Galerie

jazz Jazz-Session
Studenten der Jazz-Abteilung der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar laden zur Session ein.
Eintritt frei!
Dienstag, 30.10.2001, 21 Uhr, ACC Café-Restaurant