künstlergärten:
Gabriela Albergaria, Portugal: 'Die Mechanismen des Gefühls rekonstruieren'

Vortrag innerhalb des Projektes "Künstlergärten" (Prof. Barbara Nemitz) der Bauhaus-Universität Weimar. Die Veranstaltung wird vom Thüringer Ministerium für Landwirtschaft, Naturschutz und Umwelt gefördert.

Die Künstlerin wurde 1965 in Vale de Cambra/Portugal geboren und lebt in Lissabon. Zur Zeit ist sie Stipendiatin des Atelierprogramms im Künstlerhaus Bethanien, Berlin. Zitat der Künstlerin: "Ich beschäftige mich mit dem Thema Garten - dem idealen Garten, in dem Fantasie und Realität aufeinander treffen, der Garten der Erinnerung und Vorstellungskraft. Ein Ort totaler Freiheit und Fantasie, wo Zeit und Raum dank der ästhetischen Freude am Betrachten grenzenlos werden. (...) Ich bin daran interessiert, eine spezielle Aufmerksamkeit für die Betrachtung der Beziehungen zwischen Körper und Garten zu entwickeln."

Mittwoch, 6.6.2001, 20 Uhr, ACC Galerie. Eintritt frei!