One day - one Life

Videoinstallation mit Plastik Arbeit der 1. Stipendiatin Irena Paskali, Skopje/Mazedonien

Seit Januar 2001 ist die mazedonische Bildhauerin und Videokünstlerin Irena Paskali aus Skopje, erste Stipendiatin des 7. Atelierprogramms im Jahr 2001 "Das Maß der Dinge" in Weimar zu Gast. Ein Vorgeschmack auf Paskalis Arbeit wird am 20.3.2001 ab 15 Uhr in der Stadtkulturdirektion Weimar, Triererstraße 63, 99423 Weimar zu sehen sein: In einer Videoinstallation mit Plastik stellt Irena Paskali ihre letzte mazedonische Arbeit One day - one life vor.

Irena Paskali: One day one life Author: Irena Paskali. Camera - Edwood: Irena Paskali Editing: Denis Saraginovski. DSD - Production Die Video- und Bildhauerarbeit der Mazedonierin Irena Paskali gibt Einblick in den ganz normalen Wahnsinn des Alltags, zeigt uns Altbekanntes, dass wir nicht zu sehen gewohnt sind - vielleicht weil wir das Hinschauen und das Zuhören verlernt haben? Der Film zu "One day - one Life" zeigt ein Interview mit einer Mazedonierin. Diese Frau ist nicht mehr jung. Sie erzählt von sich mit allem Stolz, aller Würde eines gelebten Lebens. Ihre Kraft und Schönheit ist umwerfend ebenso wie ihr Selbstverständnis. Ihr hartes Dasein erfordert täglich unbedingten Mut und Überlebenswillen. Im November 2000 war diese Irena Paskali: One day one life Videoinstallation mit Plastik in der CIX Galerie in Skopje zu sehen (CIX Galerie, das "Centrum Art Contemporary" (CAC), Skopje).

Irena Paskali: One day one life Irena Paskali: One day one life Irena Paskali: One day one life

Eine Veranstaltung im Rahmen des 7. Europäischen Atelierprogramms der ACC Galerie und der Stadt Weimar Das Maß der Dinge Dienstag, 20.3.2001, ab 15 Uhr, Stadtkulturdirektion Weimar, Trierer Straße 63, Tel. 03643/902915-16.