zapfenstreich
Partymeile zum Abschluss des Kulturstadtjahres 1999
ACC-Angebot: Beziehungskisten

Eingeladen ins imaginäre Café zu Theater, Gesprächen und Party sind mit dem von uns so geschätzten neugierigen und kritischen Publikum darstellende und bildende Künstler, die Lust haben und willens sind, bestehende Kontakte und die aus den Programmen des ACC nicht mehr wegzudenkenden, gemeinsam realisierten Kultur-Ereignisse und Beziehungen für das nächste Jahrtausend erneut festzuklopfen und jetzt schon zu feiern. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die anwesenden Künstlerinnen und Künstler im Laufe des Abends mit kleinen Kostproben an vergangene Inszenierungen erinnern, die ihre Premiere im ACC oder e-werk hatten. Mitschnitte und Aufzeichnungen (Video) zeigen einige dieser Produktionen, die Beispiele dieser an künstlerischen Höhepunkten reichen Zusammenarbeit sind.

Bereits zugesagtes: Mehr als 1000 Zuschauer sahen im ACC die szenische Lesung "Liebesbrief für Mary". Die DNT-Schauspieler Marcus Schäfer und Markus Seidensticker und der Weimarer Musiker Udo Hemmann zeigen Szenenausschnitte aus dieser erfolgreichen Inszenierung (ca. 20 Uhr). Regisseurin der gemeinsam mit dem ACC realisierten Produktion des Theaterhauses Weimar "Angel ninety nine presents PJ Medea" (Mai '99) war Andrea Kurmann. Die freie Schauspielerin, Regisseurin und Performerin zeigt "ecstasy99", eine Performance über die Begegnung einer Nonne des 13. Jahrhunderts mit der Vorhaut Christi (ca. 22.30 Uhr, zusätzliche Aufführungstermine sind der 9.12. und 12.12.99 im Theaterhaus Weimar, Schubertstraße). Veranstalter: Stadt Weimar und das ACC

Sonnabend, 11.12.99, 20 Uhr, ACC Galerie. Eintritt frei!