acc-wieland-paket
Nr. 8: Reinhard Hasenfus/Steinhagen

"Die dunkle Seite des Lächelns" Unorthodoxes, laut gedacht. Ein Vortrag zur Ehrenrettung der Frauen um Wieland, insbesondere seiner von ihm hochgeachteten und lebensklugen Frau Anna Dorothea (geb. von Hillenbrand), zum Geschick seiner Familie und seiner Kinder.

Der Frage "Who the fuck is Wieland?" stellt sich zum fast monatlichen Rendezvous zwischen CMW und dem wissbegierigen Publikum Reinhard Hasenfus und fügt zu den bisherigen Annäherungsversuchen einen weiteren streitbaren und kritischen Mosaikstein, der zugleich aus der Sicht des Autors und Vortragenden ein lebendiges Bild der "wirklichen" Beziehungen und Affären zwischen den damals in Weimar lebenden Großen vermittelt. Das ACC nimmt das Goethe-Jahr 1999 zum Anlass, unter dem Slogan "Who the fuck is Wieland?" eine lebendige Verbindung zu Christoph Martin Wieland, dem großen fruchtbaren Dichter und Vorausdenker, "literarischen Pionier" und "deutschen Voltaire", herzustellen. Gefunden haben wir auf der Suche nach Wieland-Kennern wache Zeitgenossen, die auf verschiedenste Weise auf C.M. Wieland gestoßen sind, seitdem für ihn und sein literarisches Werk brennen, seine enthusiastischen Fans und Verteidiger sind. Ihr Credo: "Wielanden" gehört wieder unter die Leute, denn er ist der richtige Gesprächspartner für die, die auch Lust auf ungeteiltes, geistiges Vergnügen haben.

Mittwoch, 10.11.99, 21 Uhr, ACC Galerie. Eintritt: 8 DM/6 DM