7. Europäische Sommerakademie Weimar

Die Veranstaltungen der Europäischen Sommerakademie Weimar ziehen sprach- und kulturinteressierte junge Leute aus dem In- und Ausland an. Nicht zuletzt die Qualität des Rahmenprogramms ist Zugpferd und Grund genug, sich als Teilnehmer einzuschreiben (DIGIT e.V.: Tel. 03643/501969). Institutionen der Stadt Weimar schließen sich zusammen, um in Kooperation die vielfältigen Angebote zu realisieren. Gastgeber und Veran- stalter ist u.a. auch das ACC Weimar (Tel. 03643/851261).

Lesung (ost)deutscher Autoren: "Die Texte von Autoren, die aus dem Osten stammen, sind konkreter, detailbesessener und vor allem politischer als die Beiträge ihrer Kollegen aus dem Westen." schrieb Walter Jens in einem Berliner Autorenlexikon. Gibt es eine ostdeutsche Schreibart? Eine Autorin und zwei Autoren aus (Ost-) Berlin, ergreifen das Wort: Annett Gröschner, Bert Papenfuß und Frank Willmann. Mit Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur und des ACC. Dienstag, 10.8.99, 20 Uhr, ACC Galerie. Eintritt frei!

Workshop: "Musen intim. Von der Sprache zur Musik." Leitung: Norbert Meyn (London). 24.8. und 25.8.99, 15 bis 18 Uhr, Saal Am Palais. Veranst.: DIGIT e.V. Unterstützg.: Projektbüro Jugend 2000

Konzert: "Wonne der Wehmut" Goethe-Lieder von Beethoven und Schubert, Lieder von Tschaikowski, Glinka, Fauré und Britten. Norbert Meyn, Tenor (London) und Simon Lepper, Klavier (London) Der deutsche Tenor Norbert Meyn studierte in Dresden, Riga und Weimar sowie als DAAD-Stipendiat an der Guildhall School af Music in London, wo er seit zwei Jahren lebt und arbeitet. Er war Preisträger des Wettbewerbs für Barockgesang bei den Händelfestspielen Halle 1997. Im letzten Jahr gewann er den Londoner English Singers and Speakers-Wettbewerb. Beim Dartington Festival sang Meyn 1998 den Jason in Charpentiers "Medee" unter David Roblou und den Sheperd in John Blows "Venus und Adonis" am Londoner Globe-Theater. Mehrfach trat er mit dem New London Consort unter Phillip Pickert in der Queen Elizabeth Hall auf. In diesem Jahr ist er als Understudy für die Rolle des Abaris in Rameaus "Les Boreades" unter Sir Simon Rattle bei den Salzburger Festspielen engagiert. Simon Lepper ist einer der erfolgreichsten jungen Liedbegleiter Großbritanniens. Er studierte am Kings College in Cambridge sowie an der Londoner Royal Academy of Music. Im Juni diesen Jahres gewann der Pianist den Accompanists Prize des Royal Overseas League Wettbewerbs. Im Herbst steht ihm eine umfangreiche Konzertreihe in China bevor. Veranstalter: Digit e.V. (24.8.) und ACC Weimar (25./26.8.99) Dienstag, 24.8., Mittwoch 25.8., Donnerstag 26.8.99, jeweils 20 Uhr, Saal Am Palais. Eintritt: 14 DM/8 DM