werkbericht nr.17
Prof. Dr. Jill Scott: Re-casting of Human Form - Neugestaltung des Körpers

Werkbericht Nr. 17: Prof. Dr. Jill Scott, Fakultät Medien, Mediengestaltung, Bauhaus-Universität Weimar. In den Siebzigern wurde der Körper an sich als künstlerische Substanz verwendet. Inzwischen hat sich die Vorstellung vom Körper in der Kunst, die nun auch manipulierte organische, künstliche und virtuelle Kon-zepte einbezieht, verändert. Dr. Scott wird die Einflüsse von Technologien auf die Art, wie Künstler und Designer ihren Körper sehen, diskutieren und hinterfragen. Dabei bezieht sie Bilder von eigenen interaktiven Kunstwerken ein, in denen es darum geht, woher dieses Verlangen nach Verwandlung des Körpers kommt und welche aktuellen Bestrebungen es gibt, unsere Vorstellung von "Identität" zu verändern und befasst sich mit der Suche nach genetischer Verwandlung, virtuellen Charakteren und Umgebungen, in die man ganz eintauchen kann.

Donnerstag, 13.7.99, 21 Uhr, ACC Galerie. Eintritt frei!