sternbrückenfest
Liebeserklärung an eine Stadtschönheit

Der Aufforderung zum Picknick auf der Sternbrücke folgten bisher viele hunderte Besucher am traditionell ersten schönen Tag im Jahr, dem 1. Mai. Seit 1995, dem Abschluß der Rekonstruktionsarbeiten an dieser ältesten Brücke Weimars, besitzt die Stadt eine Schönheit mehr. Sie zu entdecken ist das Ziel unserer Unternehmung. Es geht ums Genießen, um sich Zeit zu nehmen für Gespräche und neue Eindrücke, um das bewusste in-Besitz-nehmen eines schönen, lange vertrauten Ortes. Vor der Eröffnung des Goethe-Nationalmuseums der Stiftung Weimarer Klassik 15 Uhr im Goethehaus am Frauenplan und der Eröffnung "Licht auf Weimar" der Kulturstadt GmbH 19 Uhr in der Schillerstraße 18 in Weimar ist der Besuch der Sternbrücke, die etwas abseits vom Goethe-Trail liegt, ein heißer Tip für Kenner und Liebhaber ausgesuchter Kleinode. Auf zum ersten Umtrunk im ersten Grün mit Freunden, Nachbarn und der Familie! Bei Bier & Brause, Kaffee & Kuchen, Suppe aus der Gulaschkanone der Freiwilligen Feuerwehr Schöndorf, der 16köpfigen Blaskapelle schwarz/rot Atemgold 09, Düsseldorf, die die Brücke zum Swingen bringt, dem Puppentheater Henning Hacke, Weimar und der Wasseramsel.

Sonnabend, 1. Mai 1999, 12 Uhr, Sternbrücke Weimar