Werkberichte

Die Professoren der Bauhaus-Universität Weimar

Die Professoren der Bauhaus-Universität Weimar stellen in der Reihe Werkberichte außerhalb des Universitätsbetriebes der Öffentlichkeit ihre Arbeit und ihre Projekte vor. Im Anschluß an die Vorträge besteht die Möglichkeit, mit den Profs ins Gespräch zu kommen. Einsteiger waren im Rahmen der ACC-Ausstellung Droog Design im Oktober 1997 die Design-Professoren der Fakultät Gestaltung. Ab Ende des Wintersemesters 1998/99 sind die Professoren der Fakultät Medien Gäste des ACC.

Werkbericht 12: "Stimme der Schatten".
Peter Hupfer, Professor für Datenbanken und Kommunikationssysteme.
Peter Hupfer vertritt einen von drei technisch orientierten Bereichen an der Fakultät Medien der BUW. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Internetanwendungen und Medien im öffentlichen Raum. Es werden studentische Projekte der letzten Semester vorgestellt, die Möglichkeiten erkunden, wie die Computertechnik und die neuen digitalen Medien im Stadtraum und in Museen eingesetzt werden können. In einem größerem Projekt "Stimme der Schatten" wurde an Weimarer Persönlichkeiten erinnert, die zu Unrecht im Schatten der ganz Großen stehen: Harry Graf Kessler, Herder, Hoffmann von Fallersleben, Lucardis. Im Projekt "Living Rooms" werden Medienkonzepte für die Jenaer Museen Romantikerhaus und Göhre sowie für die Kunstsammlungen zu Weimar (Raritätenkabinett) erarbeitet. Anhand dieser konkreten Projekte werden generelle Fragen des Einsatzes der neuen Medien erörtert.
Mittwoch, 13.1.99, 21 Uhr, Große Galerie.
Eintritt frei!

Werkbericht 13: "Glanz und Elend der Postmoderne".
Dr. Lorenz Engell, Professor für Wahrnehmungslehre, Geschichte und Theorie der Kommunikation und der Medien.
Seit 1993 Professor an der Bauhaus-Universität Weimar. Gründungsdekan der Fakultät Medien.
Dienstag, 19.1.99, 21 Uhr, Große Galerie.
Eintritt frei!