Veranstaltungen - 1298

17.10. bis 6.12.98,
Große Galerie
ausstellung
Mütter, ihr habt's ja so gewollt.
Künstler der Galerien Urs Meile (CH) und EIGEN+ART (D).
Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.
Eintritt frei!
Führungen jeden Sonntag 15 Uhr.
20.12.98 bis 7.2.99,
Große Galerie
ausstellung
The Voices from Tokyo
"The Group 1965": Aida, Kinoshita, Matsukage, Oiwa, Ozawa, Tosa.
Fotografie, Installationen, Objekte, Performance, Video, Malerei.
Eröffnung: Samstag, 19.12.98, 20 Uhr, Große Galerie, mit den Performances "Melodia" (Toshio Hosokawa) von Oliver Räumelt (acc.) und Vera Koppehel (Tanz), "Emergency Karaoke Meeting" mit Parco Kinoshita, "Milk ceremony" mit Tsuyoshi Ozawa und "Demonstration of new products" mit Masamichi Tosa.
Dienstag bis Sonntag von 12 bis 18 Uhr geöffnet.
Eintritt frei!
Führungen jeden Sonntag 15 Uhr.
20.12.98 bis 17.1.99,
Kleine Galerie
kabinettausstellung
obsession - procession
Reinhard Franz (Weimar). Fotografie und Installation.
Eröffnung: Samstag, 19.12.98, 19 Uhr, Kleine Galerie.
Eintritt frei!
Dienstag, 1./8.12.98, 21 Uhr,
Café-Restaurant
jazz
Jazz-Session
Studenten der Jazzabteilung der Hochschule für Musik "Franz Liszt"
Dienstag, 1.12.98, 20 Uhr,
Kleine Galerie
film
Italienische Literaturverfilmungen
(Videofilme in italienischer Sprache)
"Cosi parlò Bellavista", 1984 Regie: Luciano de Crescenzo.
Veranstalter: DIGIT e.V., Weimar.
Mittwoch, 2.12.98, 21 Uhr,
Große Galerie
herzblut
Eigentlich könnte alles auch anders sein
Peter Zimmermann, Künstler (Köln). Vortrag und Gespräch zur zeitgenössischen Kunst.
Eintritt frei!
ausführliche Informationen!
Donnerstag, 3.12.98, 21 Uhr,
Große Galerie
vortrag
Ich habe Hunger, warum male ich?
Peter Bömmels, Künstler (Köln). Vortrag und Gespräch.
Eintritt frei!
ausführliche Informationen!
Freitag, 4.12.98, 19.30 Uhr,
Große Galerie
salon der visionen
Entwaffnende Nachhaltigkeit
Diskussionen und Filme zur Zukunft der Friedensbewegung. Live- musik: Tobias Morgenstern (acc.) Veranst.: Heinrich-Böll-Stiftung.
Samstag, 5.12.98, 20 Uhr,
Kleine Galerie
literatur direkt
Ein Terrier namens Stasi
Udo Scheer, Axel Reitel: Sommerknastgeschichte 1998 (Literatur- Büro Thüringen, Geschichtswerkstatt Jena.
Eintritt: 6 DM/5 DM
Sonntag, 6.12.98, 20+22 Uhr,
Kleine Galerie
theater im acc
Liebesbrief für Mary
Szenische Lesung nach der Erzählung von Urs Widmer. Darsteller: Silvia Fink, Marcus Schäfer und Markus Seidensticker (DNT). Musik: Udo Hemmann, Peter Heimerl.
Eintritt: 10 DM
ausführliche Informationen!
Mittwoch, 9.12.98, 20 Uhr,
Große Galerie
tanztheater
Tanz auf dem Vulkan - Tanztheater in Deutschland
Öffentliches Gespräch über das deutsche Tanztheater und dessen ungewisse Zukunft. Teilnehmer: Mitglieder der Tanzdirektorenkonferenz, Mitglieder der Company Ismael Ivo (DNT Weimar), Ismael Ivo
Sonntag, 13.12.98, 16+21 Uhr,
Große Galerie
zehn jahre acc
Dezember 1988 - Dezember 1998
16 Uhr: Weihnachtsliedersingen mit dem ACC-Förderkreis.
21 Uhr: "Brüder und Schwestern", Dok.film (Pavel Schnabel, 1990).
Montag, 14.12.98, 21 Uhr,
Große Galerie
champions league
Rund ist der Ball
2 x 45 Minuten. 2 Reden. In der Halbzeit: Bockwurst & Bier.
"Sieben für Weimar" und "SIEBEN ZWERGE"
Prof. Dr. Rolf Bothe (Direktor Kunstsammlungen zu Weimar) und Reinhard Franz (Optophonetisches Institut Weimar e.V.).
ausführliche Informationen!
Dienstag, 15.12.98, 21 Uhr,
Große Galerie
plus
Tokios aktuelle Kunstszene
Vortrag von "The Group 1965".
ausführliche Informationen!
Donnerstag, 17.12.98, 21 Uhr,
Kleine Galerie
literatur direkt
Literarische Reportage
In der Reihe "Junge deutschsprachige Autoren" lesen lichtbildgestützt: Dorothee Wenner und Helmut Höge. Veranst.: Lit. Gesellschaft Th.
Freitag, 25.12.98, 10 Uhr,
Jakobskirche
predigt
Reden über Gott und die Welt
Weihnachtsgottesdienst zum 1. Feiertag im Rahmen der Veranstaltungsreihe der Evangelischen Akademie Thüringen im Kulturstadtprogramm.
Predigt (Micha 5, 1-4a): Frank Motz.
Veranstalter: Evangelische Akademie Thüringen und Jakobskirchgemeinde.
Donnerstag, 31.12.98, 0.00 Uhr bis Freitag, 1.1.99, 24 Uhr,
aus der Großen Galerie
worldhausTV
Das Kabel mit Steckdose soll bis hierher reichen!
Das Ereignisfernsehen der Bauhaus-Universität Weimar sendet 48 Stunden live. Empfang: Kabelnetz Weimar/Apolda.
Silvester, 31.12.98, ab 19 Uhr
im ganzen Haus
silvester im acc
Live-Musik und Dinner for all
Mit Buffet, dem Swing Consortium und Jahresendfilmen (bitte rechtzeitig vorbestellen!). Auch tagsüber haben wir ab 11 Uhr geöffnet.