Vortrag + Gespräch
Bettina Allamoda, Berlin: Freizeit-Bauhaus

Nach ihrem dreimonatigen Aufenthalt in Weimar präsentiert die zweite Stipendiatin des 4. Europäischen Atelierprogramms ACC/Stadt Weimar "Gemeinschaft Gesellschaft" Beispiele ihrer Arbeitspraxis. "Les artistes décorateures", "Human League/Yesterday" und "Memorabilia, Science & Fiction" gehören zu den Projekten der deutsch-amerikanischen Künstlerin. Als Bildhauerin setzt Allamoda die Wahrnehmung zwischen plastischer Form, Gestaltung und Raum um, ihre Skulpturen und Installationen sind komplexe "Re-Kompositionen", die künstlerisches Handwerk und moderne Technologie hinterfragen und zusammenfügen. Zur Realisierung ihrer Weimarer Arbeit ist sie den Spuren der "neuen Gestaltung von Gesellschaft" vor Ort nachgegangen.

Montag, 5.10.98, 21 Uhr, Große Galerie.
Eintritt frei!

siehe auch: