Theater: Fürchterliche Schnulzen

Studenten des Schauspielstudios des Deutschen Nationaltheaters Weimar sind gemeinsam mit ihren am DNT Weimar engagierten Kollegen die Akteure des traditionellen Chanson-Sommer-Spektakels auf dem Burgplatz vorm ACC. Chansons pur, dargeboten in der faszinierenden Mischung von Schauspiel- und Gesangskunst, sind der Mittelpunkt des Abends. Gespielt und gesungen werden Kostproben von der Bandbreite dessen, die die Profession des Schauspielens von denen abverlangt, die sich diesem Beruf mit Haut und Haaren verschrieben haben, und von denen, die noch bis über die Ohren im Studieren dieser Kunst stecken. Gesang ist eines der wichtigen Unterrichtsfächer für angehende Schauspieler.
An diesem Abend erklingen fürchterliche Schnulzen von Webber über Zarah Leander bis Howard Carpendale. Mitwirkende: Die Studenten des Schauspielstudios des DNT Weimar Henriette Ehrlich, Ulrike Haase, Denis Larisch, Peter Princz, Daniell Schneider, Axel Sichrowsky (alle Gesang), die Schauspieler am DNT Weimar Marcus Schäfer, Matthias Straub (beide Gesang), sowie Sybille Tancke (Klavier, Gesang). Donnerstag, 16.7.98, 22 Uhr, Freifläche vor dem ACC Café-Restaurant.