Was ist Kunst?

Various Sources:

Vortrags- und Gesprächsreihe des Projektes "VARIOUS SOURCES II" der Bauhaus-Universität Weimar, Fak. Gestaltung, Freie Kunst.

Eine Zusammenarbeit des Studienganges Freie Kunst der Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Gestaltung, Prof. Elfi Fröhlich, mit dem ACC.

Marcus Steinweg, Berlin
Vortrags- und Gesprächsreihe des Projektes "VARIOUS SOURCES II" der Bauhaus-Universität Weimar, Fak. Gestaltung, Freie Kunst.

Sein oder Nichtsein in der Kunst? am 10.11. <br />© Marcel Duchamp, Ready-Made: Peigne 1916
Sein oder Nichtsein in der Kunst? am 10.11.
© Marcel Duchamp, Ready-Made: Peigne 1916

Jeder Künstler bringt seinen eigenen Begriff von Kunst hervor, so wie jeder Philosoph seinen eigenen Begriff von Philosophie generiert. Es geht in Kunst und Philosophie darum, eine eigene Form, eigene Begriffe zu finden, und es zeigt sich, dass dieses Finden ein Erfinden ist.

Die Begegnung mit einem Kunstwerk kann zu solchen Erfindungen ermutigen. Sie impliziert aber auch eine Verunsicherung in Bezug auf das, was man bislang Kunst genannt hat. Kunst ist, was einen neuen Begriff von Kunst provoziert.

Marcel Duchamp und sein Ready-made, Joseph Beuys und sein Konzept der Sozialen Plastik, Andy Warhol und seine Siebdruck-Serien: das sind nur drei Beispiele von Künstlern, die den überkommenen Kunstbegriff an seine Grenze geführt und auf die Erfindung eines neuen Begriffs von Kunst hingesteuert haben. Der Philosoph und Publizist Marcus Steinweg traut sich mit seinem Vortrag an die große Frage des Seins der Kunst.

Dienstag, 10.11.2009, 20:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €