Kulturforschungsetüden. Neue Texte aus der fröhlichen Wissenschaft.
Lesungen aus Sachbüchern

Der Zeitungsausschnitt - Ein Papierobjekt der Moderne

Kulturforschungsetüden.
Neue Texte aus der fröhlichen Wissenschaft.

Lesungen aus Sachbüchern

ACC-Reihe, Lesungen aus noch druckfrischen, unterhaltsamen, informativen Sachbüchern.

Veranstaltungen in der Regel zweimal im Monat donnerstags, 20 Uhr, ACC Galerie Weimar.

Zusammenarbeit: ACC, Dr. Markus Krajewski, Bauhaus-Universität Weimar

Anke te Heesen, Tübingen
Von Zeitungsausschnitten, ihrem massenhaften Auftreten gegen Ende des 19. Jahrhunderts und ihrer Verwendung in Kunst und Wissenschaft.

Info: Dieses Buch handelt von Zeitungsausschnitten, ihrem massenhaften Auftreten gegen Ende des 19. Jahrhunderts und ihrer Verwendung in Kunst und Wissenschaft. Ein bisher von der Geschichts- und Medienwissenschaft nicht näher beachtetes Phänomen wird in Augenschein genommen, seine Einbettung in die Sozial- und Kulturgeschichte dargestellt sowie in Fallgeschichten beschrieben.

Dr. Anke te Heesen ist Leiterin des Museums der Universität Tübingen. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Wissenschaftsgeschichte, insbesondere zu Formen des Sammelns, zuletzt (hg. gemeinsam mit Petra Lutz): "Dingwelten. Das Museum als Erkenntnisort".

Anke te Heesen
Der Zeitungsausschnitt
Ein Papierobjekt der Moderne
erschienen November 2006
Fischer Taschenbuch Vlg. | ISBN: 3596165849

Erste Kritik: http://www.perlentaucher.de/buch/26158.html

Donnerstag, 08.02.2007, 20:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €