Jens Sparschuh: 'Ein nebulo bist du'

Kant Tischgesellschaften im ACC
Tischgesellschaften Immanuel Kant (2004)

Mit freundlicher Unterstützung des Thüringer Kultusministeriums, der STIFTUNGKULTURFONDS, der Stadt Weimar und des ACC-Förderkreises

download Konstruktivistische Gedanken bei Kant
Ernst von Glasersfeld (März 2004)
Der Aufsatz Ernst von Glasersfelds steht zur Diskussion

mehr Informationen zu Ernst von Glasersfeld: http://www.oikos.org/vonen.htm

Der erste Gast der Tischgesellschaft ist der Autor Jens Sparschuh, der sein Hörspiel "Ein Nebulo bist du" vorstellen und aus seinem gleichnamigen Buch lesen wird. Aus dem Inhalt: Nach 30 Dienstjahren soll Martin Lampe, der Diener des Immanuel Kant, "abgeschafft" werden. So steht es zumindest in Kants Diarium. Was sich hierauf im Kantschen Vorzimmer zugetragen haben könnte, offenbart Jens Sparschuh in seinem preisgekrönten Hörspiel.

Jens Sparschuh
Jens Sparschuh

Silberblick, Zwei Unterhaltungen. Ein nebulo bist du (1989 urgesendet in einer Produktion des Saarländischen Rundfunks), Das Lamadrama (2000 urgesendet in einer Produktion des Mitteldeutschen Rundfunks). Verlag Kiepenheuer & Witsch, 1. Auflage 2004, ISBN 3-462-03379-4 Aus dem Inhalt: "Ein Jammer - in dreißig Jahren redet keiner mehr von diesem Kant." (Martin Lampe, Kants Bediensteter, in dem Hörspiel: "Ein nebulo bist du" von Jens Sparschuh) Königsberg, am 31. Januar 1802, im Vorzimmer zu Kants Schlafstube. Martin Lampe, der "dann und dann mal angestellt" war "bei diesem Provinzgelehrten", über Bedeutung und Belanglosigkeit, Geistesgröße und Beschränktheit, der von sich selbst sagt, dass er das einzige Licht in dem trüb gewordenen Königsberg sei, führt am liebsten Selbstgespräche. Von Kants allabendlichen Tischgesellschaften hält er wenig. Was im Kopf ist, das muss raus. "Nur eben nicht, wie der´s macht. Nicht mit allen alles bequatschen. Kochkunst und Englands Seemacht... Wenn er wenigstens verstünde, was er spricht. Aber er versteht es nicht." So lästert das Faktotum in dem hinreißend komischen, preisgekrönten Hörspiel "Ein nebulo bist du" von Jens Sparschuh. Und rühmt sich, noch früher als Kant aus dem Bett zu kommen. Der ist nämlich ein Morgenmuffel, in Wirklichkeit. "Selbst seine Höflichkeit, von allen Seiten anerkannt, geschätzt, ist kränkend. Und wie. Die närrischen Weiber, und selbst meine dämliche Anna, finden ihn äußerst manierlich und dergleichen. Bloß, dass die dummen Gänse ihn überhaupt nicht kennen." Lampe, der von Kant des Hühnerdiebstahls verdächtigt wird, hat Angst vor seiner Entlassung und lästert in diesem bissigen, köstlichen Hörstück mit voyeuristischer Bösartigkeit über einen Kant, den wir uns doch so ganz anders vorgestellt haben.

Samstag,19.06.2004, 19:00 Uhr, ACC
Eintritt frei!