'Die träumenden Knaben' von Oskar Kokoschka

Hörspiel im ACC

In Zusammenarbeit mit dem DeutschlandRadio

www.dradio.de

download die Einladungskarte als pdf-Dokument

Informationen/Reservierungen/Karten unter: T 03643 / 851262

Einleitender Vortrag zum Frühwerk von Oskar Kokoschka mit ausgewählten Bildbeispielen: Thomas von Taschitzki, Kunsthistoriker, Weimar.
Anschließend ist in Weimar "Mein lieber Hold, du fehlst mir sehr" zu hören. Klaus Buhlert zitiert aus Briefen und Gesprächen mit Olda Kokoschka über Oskar Kokoschka.

Von Oskar Kokoschka
Bearb./ Regie : Klaus Buhlert
Produktion: DeutschlandRadio Berlin/ Bayerischer und Österreichischer Rundfunk 1997
Darsteller: Thomas Holtzmann, Guntram Brattia, Marie Brassard, Olda Kokoschka (siehe Sendung des DKultur am 3. Oktober, 18.30 Uhr) Anschließend Auszug aus einem Gespräch mit Olda Kokoschka über "OK".

Einführung zum Frühwerk von Oskar Kokoschka mit ausgewählten Bildbeispielen: Thomas von Taschitzki, Kunsthistoriker, Weimar

Zum Hörspiel: Eigentlich sollte Kokoschka im Auftrag der Wiener Werkstätte 1907/08 ein Kinderbuch gestalten, doch "nur im ersten Blatt hielt ich mich an die Aufgabe. Die anderen Blätter entstanden dann mit meinen Versen als freie Bilddichtung... eine Art Bericht... über meinen damaligen Seelenzustand." Inspiriert von den acht Farblithographien und ausgehend von Kokoschkas expressiver Lyrik sowie einigen Briefberichten, spannt Klaus Buhlert einen Bogen zwischen dem Jugendbild des Malers und seiner Alterssicht.

Oskar Kokoschka (1886-1980), österreichischer Maler, Graphiker, Schriftsteller.

Klaus Buhlert, 1950 geboren, Komponist, Autor und Regisseur preisgekrönter Hörspiele, lebt in Berlin.

Sonntag, 22.10.2006, 18:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €