Tischgesellschaft
'Gesellschaftsspiele'

3. Tischgesellschaft 'Gesellschaftsspiele'

Gesellschaftsspiele - Tischgesellschaft des ACC

Gesellschaftsspiele
Tischgesellschaft des ACC
... mehr Informationen zum Projekt

Diese Tischgesellschaft will wieder Gelegenheit bieten und dazu auffordern, visionäre Gesellschaftsentwürfe zu wagen und zu formulieren und dazu Fragen zu stellen und zu kommunizieren.

Hintergrund: Gesellschaftliche Perspektiven zu denken, auch wenn es sich zunächst um Fantasien und Wünsche handelt, erscheint heute, weil ein allgemeingültiger gesellschaftlicher Konsens innerhalb politischer, wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Diskurse so schwierig geworden ist, drängender denn je. Außerdem interessieren uns die Ansichten/Meinungen/Aktivitäten von Künstler(inne)n und (Kultur)Politiker(inne)n im Zusammenhang mit der Rückkehr politischer Fragestellungen in die Kultur und die zeitgenössische Kunst. Herauszufinden ist u.a., "ob Grundsätze bestimmt werden können, die den verschiedenen Individuen, Kulturen und Traditionen ein humanes Leben und Zusammenleben erlauben." (Höffe).

Ort: ACC
Zeit: März bis Dezember 2005, in der Regel zweimal im Monat sonnabends 19 Uhr
Die Tischgesellschaft ist für alle Interessierten offen.

Gesprächseröffnung: Peter Kees, Künstler, Berlin: 'PSÜV - Der Service-Point für Humankapital. Für eine saubere und sichere Gesellschaft!'
Ein Projekt von Peter Kees.
Der PSÜV (Psychisch-Sozialer-Überwachungs-Verein) ist der TÜV für den Menschen. Sind Sie noch gesellschaftsfähig?

Samstag, 21.05.2005, 19:00 Uhr, ACC

PSÜV - Der Service-Point für Humankapital. Für eine saubere und sichere Gesellschaft!

Kunstaktion bis 24 Uhr (Museumsnacht Weimar)

Der PSÜV (Psychisch-Sozialer-Überwachungs-Verein) ist der TÜV für den Menschen. Sind Sie noch gesellschaftsfähig? Lassen Sie sich checken! Der PSÜV bewertet psychosozial, ökonomisch und gesundheitlich. Persönliche Verhältnisse werden analysiert und führen zu einer Bewertung des Menschen. Funktionieren Sie noch oder funktionieren Sie schon nicht mehr? Welchen Beitrag leisten Sie zur Gesellschaft? Haben Sie noch Arbeit? Wie viele Kreditkarten besitzen Sie? Ist Ihr Alter abgesichert? Haben Sie einen iPod? Wie sieht Ihre Zukunft aus? Der PSÜV ermittelt in einer Nutzwertanalyse den Grad der Gesellschaftsfähigkeit von Personen. Jeder Proband, der den PSÜV-Test besteht, erhält einen Stempel auf die Haut, der ihn als "gesellschaftsfähig" zertifiziert. Damit sichert der PSÜV die Zuverlässigkeit, Sauberkeit und das konsumorientierte Verhalten von Menschen im Sinne eines Sicherheits- und Hygienemanagements. Die Zertifizierung garantiert die Mitwirkung am gesellschaftlichen Wertschöpfungsprozess und die Entstehung einer neuen Dimension von Wirklichkeit.

HINTERGRUND: Längst sind Begriffe wie Würde oder Identität den Gesetzen des Marktes untergeordnet. Anpassung ist gefragt. Stromlinienförmigkeit. Funktionieren. Ist es noch möglich, sich dem zu entziehen? Akzeptieren wir die Überwachung jeder Lebensäußerung? Konsumorientiertes Handeln ist heute das Kriterium für Gesellschaftsfähigkeit. Dahinter steht die Frage nach dem Wert des Menschen. Kann dieser nur vom Markt diktiert werden? Ökonomie und Konsum sind die Themen der Auseinandersetzung mit gegenwärtigen gesellschaftlichen Entwicklungen und führen zu neuen Vorstellungen von Sauberkeit und Sicherheit als Grundlage neuer Ordnungsstrukturen. Die ironische Überformung dessen, was sich bereits realisiert, ist zentraler Ausgangspunkt dieser Arbeit. Das Andenken und Visualisieren möglicher Zukunft führt vor, was im Entstehen ist und formuliert, was bereits Wirklichkeit wird. (www.peterkees.de)

Weitere Informationen: