herzblut - Vortrags- und Gesprächsreihe zu zeitgenössischer Kunst

Erik Göngrich, Künstler, Architekt, Berlin: 'Alles andre ist drin! - Sometimes monument should be just boards'

HERZBLUT
Vortrags- und Gesprächsreihe zu zeitgenössischer Kunst. Zusammenarbeit von Kunstsammlungen zu Weimar, Bauhaus-Universität Weimar und ACC Weimar

"Alles andre ist drin! - Berliner Skulpturen und andere Ankündigungen" ist eine 145seitige fotografische Dokumentation Berlins von 1991 bis 2005. Mit dieser werde ich die Bespielung des öffentlichen Raumes Berlins mit skulptural historischen Verweisen und zukünftigen Plastik-Fassaden vorstellen.

Dabei werde ich die eigene künstlerische / architektonische Produktion parallel zu dem "Ready-Mix" der öffentlich vorhandenen Objekte und den Imageproduktionen verschiedener City Situationen präsentieren.

Mit unterschiedlichen Medien werden verschiedene Wege, eine Skulptur herzustellen, aufzeigt. Vorgestellt werden unter anderem mein Lieblingsobjekt "PURE JOY", "STARVING FOR EMBARRASSING ARCHITECTURE", Zeichnungen und meine Lieblingsskulptur "SOMETIMES MONUMENSTS SHOULD BE JUST BOARDS ... WITH TULIPS".

Erik Göngrich lebt und arbeitet als Künstler und Architekt seit 1991 in Berlin, seine künstlerische Tätigkeit, die sich vorwiegend mit architektonischen und urbanen Fragen beschäftigt, wurde durch mehrmonatige Arbeits-Aufenthalte in Paris, Buenos-Aires, Mexico-City, Bogota, Istanbul und Karlsruhe beeinflusst.

Seit 2002 arbeitet er am Institut für Bildende Künste der Architekturuniversität in Karlsruhe.

Wichtige Ausstellungen: "Starving for embarrassing Architecture", "le Quartier", Qimper, France (2004); "Made in Mexico", ICA / Boston und Hammer Museum / Los Angeles (2004); "Istanbul", 9. Istanbul Biennale, Istanbul/Türkei (2005); "Alles andre ist Drin!", Berlin (2005); "Trial Ballons", MUSAC, Leon/Spain (2006)

Dienstag,13.06.2006, 20:00 Uhr, ACC
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €