herzblut (Vortrags- und Gesprächsreihe zu zeitgenössischer Kunst)

Daniel Knorr, Künstler, Berlin

HERZBLUT
Vortrags- und Gesprächsreihe zu zeitgenössischer Kunst. Zusammenarbeit von Kunstsammlungen zu Weimar, Bauhaus-Universität Weimar und ACC Weimar

Vortrag und Gespräch.

Daniel Knorr *1968 Bukarest / Rumänien, lebt in Berlin
Fotografie, Objekte, Installationen, Aktionen, Texte
"Visibel Invisible Series"; Arbeiten, die nur auf sprachlicher Ebene existieren

1999 Fri-Art, Centre d´Art Contemporain, Fribourg / Schweiz; Kunstverein München; Salone Villa Romana, Florenz
2000 TENT Rotterdam; Kunstmuseum Bonn
2001 Periferic Rumanian Biennal; Serge Ziegler Galerie, Zürich; Museum Folkwang, Essen; Galerie Noua, Bukarest; Andrew Kreps Gallery, New York
2002 The Project, New York, USA; Serge Ziegler Galerie, Zürich; Catherine Bastide, Brüssel
2004 Biennale Cetinje
2005 Biennale Venedig - Pavillon Rumänien / 2002 bis 2005

ausstellungen

08.10.05 - 15.01.06: Ein Arkadien der Moderne: Villa Romana Neues Museum Weimar
03.09.05 - 16.10.05: ADAM SMART Amsterdam
02.07.05 - 14.08.05: Ortsbegehung 11 - Handlungsformate Neuer Berliner Kunstverein
12.06.05 - 06.11.05: 51. Biennale Venedig 2005 Biennale Venedig
17.07.04 - 19.09.04: 5. Cetinje Biennale - Love it or Leave it Biennale Cetinje
13.09.02 - 01.12.02: Public Affairs Kunsthaus Zürich
04.05.02 - 01.06.02: Daniel Knorr "Cattle browsing in the field" Serge Ziegler Galerie, Zürich 05.04.02 - 05.05.02: unstable narratives hartware medien kunst verein, Dortmund
11.03.01 - 22.04.01 : Einsiedler - Vorübergehend Museum Folkwang, Essen
19.02.00 - 19.03.00: Hey, International Competition Style ... TENT Rotterdam

Aktion von Daniel Knorr in Rotterdam
http://www.artnet.de/artwork/92171/daniel-knorr-rotterdam.html

Den rumänischen Pavillon der 51.Kunstbiennale Venedig 2005 hat Daniel Knorr als leeren Raum gestaltet (European Influenza), dazu gereicht wurde ein Europa-Reader
http://www.perlentaucher.de/artikel/2422.html

Ortsbegehung, neue Arbeit von Daniel Knorr in göttingen
http://www.perlentaucher.de/artikel/2422.html

Donnerstag,10.11.2005, 20:00 Uhr, ACC
Eintritt: frei!