herzblut (Vortrags- und Gesprächsreihe zu zeitgenössischer Kunst)

Anna Konik, Künstlerin, Warschau

HERZBLUT
Vortrags- und Gesprächsreihe zu zeitgenössischer Kunst. Zusammenarbeit von Kunstsammlungen zu Weimar, Bauhaus-Universität Weimar und ACC Weimar

Anna Konik spricht im ACC über ihre Arbeiten und zeigt einige ihrer Filme (Änderung vorbehalten). "Konik studierte Bildhauerei mit intermedialem Profil an der Warschauer Akademie der Künste bei Professor Grzegorz Kowalski. Gleichzeitig hatte sie mit dem Teatr Academia von Roman Wozniak zusammengearbeitet und kam dabei mit anderen unkonventionellen Theatern in Berührung. Doch es scheint, dass vor allem die jahrelange Zusammenarbeit mit der Regisseurin Katarzyna Winska ihre späteren Entscheidungen am stärksten beeinflusste. Katarzyna Winska schuf das Theater Solo Opera Buffo, ein Theater ohne festen Sitz und mit Schauspielern, die an Schizophrenie leiden. Anna Konik befasste sich dort mit der Organisation des Bühnenraumes und war gleichzeitig Schauspielerin und Animateurin. (...) Ziel der Künstlerin in ihren Filmen ist es nicht, ein interessantes 'Objekt' zu finden, eine Kamera davor zu stellen und Exhibitionismus zu provozieren. Anna Konik verbringt Monate mit den Protagonisten ihrer Filme, sie gewinnt ihr Vertrauen nicht durch Hinterhältigkeit, sondern durch ehrliches Mitgefühl, dadurch betrachten ihre Protagonisten die Kamera wie einen Beichtstuhl." (Text/Auszug: Krzysztof M. Bednarski) "Bei meiner Arbeit manipuliere ich keinesfalls die Gefühle anderer. Wenn ich in meinen Filmen Erzählungen aufnehme, dann versuche ich darin alles Zweideutige zu entdecken. Der direkte Kontakt unter vier Augen, die Nähe zu dieser Andersartigkeit sind meine größten und wichtigsten Bedürfnisse dabei. Eine solche Zusammenkunft erlaubt es mir, in eine andere Welt einzutreten." (Anna Konik)

Anna Konik, *1974 Lubliniec/Polen, 1995-2000 Studium der Bildhauerei an der Warschauer Akademie der Künste, seit 1997 Schauspielerin im Teatr Akademia, seit 1999 Zusammenarbeit mit schizophrenen Menschen in einer informellen Theatergruppe unter Leitung von Katarzyna Winska. Jüngste Einzel- und Gruppenausstellungen: "Parteitag" (Gallery of Contemporary Art, Office of Artistic Exhibitions, Katowice/Poland, 1999); "Scena 2000" (Center of Contemporary Art, Schloss Ujazdow, Warschau, 2000); "Disco relaxation" (Einzelausstellung, Window Gallery, Schloss Ujazdow, Warschau, 2000); "Breaking News - Young Polish Performance" (Center of Contemporary Art, Schloss Ujazdow, Warschau, 2001). DAAD Stipendium für die HdK Berlin (2000-2001).

Mittwoch,25.05.2005, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: frei!

Weitere Informationen: