herzblut

vortrag + gespräch
HERZBLUT:
Die Icelandic Love Corporation:
'We are now'

HERZBLUT
Vortrags- und Gesprächsreihe zu zeitgenössischer Kunst. Zusammenarbeit von Kunstsammlungen zu Weimar, Bauhaus-Universität Weimar und ACC Weimar
Die Icelandic Love Corporation Die Icelandic Love Corporation, Reykjavik, seit 1996: Sigrun Hrolfsdottir (*1973), Dora Isleifsdottir (*1970), Joni Jonsdottir (*1972), Eirun Sigurdardottir (*1971) "Gefühle! Bedeutet, ein Zelt zu haben, die Freiheit zu Reisen? Ist ein kleiner Lippenstift besser als ein großer? Was ist klein und was ist groß? Was ist gut und was ist schlecht? Ist es notwendig, dauernd darüber nachzudenken? Wann wird die Mayonnaise gelb?" Icelandic Love Corporation, 1997 Die Icelandic Love Corporation "Wenig ist über sie geschrieben worden. Gerüchte gibt es jedoch viele. Meine liebste Behauptung: Sie sind nicht einmal Menschen, sondern Elfen, Abkömmlinge der schmutzigen, ungewaschenen Kinder von Adam und Eva, die versteckt wurden, wenn Gott zu Besuch kam. Die Icelandic Love Corporation Ihr Los ist es, sich für immer vor der Menschheit zu verstecken, aber dennoch in deren Nachbarschaft zu bleiben. Kein Wunder also, daß sich manche Leute sogar darüber beschweren, daß sie nicht einmal Künstlerinnen, sondern reine Erscheinungen sind. Die Icelandic Love Corporation Ein Hoch auf das Nordische Wunder: die Icelandic Love Corporation. Erst zwei Jahre im Geschäft, sind sie schon unumgänglich in der Szene präsent; sie übertreffen damit nicht nur die Prophezeiungen der KuratorInnen, sondern entsprechen auch noch ziemlich genau dem, was ein Reisepaß aus dem hohen Norden erwarten läßt ..." (aus "Get Together - Kunst als Teamwork", Wien 1999)

Mittwoch, 22.11.2000, 20 Uhr, ACC Galerie. Eintritt frei!

weiter Informationen: herzblut