Nina Lundström: In der Welt

p4 picture
Nina Lundström In der WeltVideostill, 2002
Eine ihrer in der ACC Galerie ausgestellten Videoarbeiten ist die Videoinstallation In der Welt.

Eine junge Frau ist mitten im Bild zu sehen, sitzt still, ohne auf das Geschehen um sie zu reagieren. Der Blick von ihr ist das erste, was man wahrnimmt. Sie sitzt ruhig, aber nicht zurückgelehnt, eher so, als könnte sie bald aufstehen und weggehen. Das "Blinzeln" ihrer Augen ist mehr ein Öffnen und Schließen, bei dem die Augen lange geschlossen bleiben und die Frau "verschwindet", in Tagträumen, Gedanken oder Fantasien. Hinter ihr werden Möbel herein- und hinausgetragen, die damit eine immer veränderliche Welt schaffen. Dem Betrachter des Videos wird klar, dass nicht nur er sie wahrnimmt, sondern auch die Frau eine Welt sieht, zu der er keinen Zugang hat.