Werkbericht 10:
Das Rumoren der Bedeutungen - Fotoarbeiten und Installationen.

Pressemitteilung

ACC, Burgplatz 1+2
99423 Weimar
T 03643/851261
F 03643/851263
info[at]acc-weimar.de

Elfi Fröhlich, Professorin für Freie Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar
Mittwoch, 17.6.98, 21 Uhr, Große ACC Galerie.

Werkberichte: Von April bis Juni '98 sind die Professoren für Freie Kunst der Fakultät Gestaltung der Bauhaus-Universität Weimar im ACC zu Gast. Sie berichten außerhalb des Universitätsbetriebes über ihre Arbeit und ihre Projekte.

Elfi Fröhlich (*1951), seit 1994 Professorin für Freie Kunst an der BUW, hat u.a. an der Hochschule der Künste Berlin studiert und war dort künstlerische Assistentin von 1981 bis 1989. Es folgten Gastprofessuren in Kassel und Berlin und zahlreiche Einzel-Ausstellungen und Ausstellungs-Beteiligungen im In- und Ausland. "Die künstlerische Intention Elfi Fröhlichs zielt auf die diffusen, doch prägenden Grenzzonen des Bewußten zum Unbewußten, sie gruppiert Fotoarbeiten zu suggestiven und sprachlich kaum faßbaren Tableaus oder räumlichen Situationen von starker sinnlicher Präsenz und zugleich doch auch rätselhafter Abgeschlossenheit, Distanz und zunächst kühl erscheinender Perfektion..." (Kai Uwe Schierz). "Die Räume, die Elfi Fröhlich inszeniert, erzeugen Energiefelder, die auf einer Art gegenläufiger Autonomie insistieren. Dabei geht es ihr um die Entlastung der Wahrnehmung vom Druck der potentiellen Bedeutungen, die doch ihre Bilder (noch) erzeugen (sollen). In der Inszenierung und Darstellung dieses Widerspruchs besteht die Faszination und Authentizität ihrer Arbeit". (Helmut Hartwig).

Mittwoch, 17.6.98, 21 Uhr, Große Galerie. Eintritt frei!

Mit freundlichen Grüßen und der Bitte um Veröffentlichung

Barbara Rauch