plus

Der ideale Mensch oder Schönheit als Pflicht

www-kunstfest-weimar.de



DIE IDEALE AUSSTELLUNG

DIE IDEALE AUSSTELLUNG

23.8.2009 - 25.10.2009

Eröffnung: 23.8.09, 11 Uhr

Mo - So 12 - 18 Uhr Fr + Sa 12 - 20 Uhr Eintritt 3 Euro, ermäßigt 2 Euro Führungen sonntags 15 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und des Förderkreises der ACC Galerie Weimar. Gefördert durch das Thüringer Kultusministerium und die Stadt Weimar.

Mit freundlicher Unterstützung

Sparkasse Mittelthüringen
Sparkasse Mittelthüringen

Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

des Förderkreises der ACC Galerie Weimar.
Gefördert durch das Thüringer Kultusministerium und die Stadt Weimar.

Abb. im Logo: Reiner Riedler, Superman über dem Roten Platz, Türkei 2006, aus der Serie »Fake Holidays«

Ivonne Thein, Dortmund

Ästhetik des Extremen am 20.10. <br />Foto: © Ivonne Thein / VG Bildkunst Bonn
Ästhetik des Extremen am 20.10.
Foto: © Ivonne Thein / VG Bildkunst Bonn

Denkt man an Schönheitsideale, so fallen einem sofort Werbekampagnen und Modemagazine ein. Wir sind umgeben von Schönen und Dünnen, da ist es nicht verwunderlich, wenn der ein oder andere sich eher durchschnittlich findet. Gut, dass die Werbung auch für solche "Fälle" Abhilfe verspricht. Schönheitskliniken, Fitnessstudios und Kosmetiksalons boomen, schließlich ist Schönheit "machbar" und alles nur eine Frage des Geldbeutels. Hausfrauen wie Topmanager nehmen den Kampf gegen die Fältchen und Fettpolster gerne auf, das erhöht auch die Chancen in Beruf und Privatleben. In ihren künstlerischen Arbeiten stellt Ivonne Thein genau diese Werbebotschaften in Frage. Es entstehen dank digitaler Manipulation hybride Überwesen, die nur knapp an der Realität vorbei gehen. Der Vortrag der Künstlerin greift die Werbevorbilder auf, auf denen das heutige Schönheitsideal begründet ist. Anhand aktueller Arbeiten zeigt Thein ihre persönliche Sicht auf die Thematik, als Grundlage für eine offene und spannende Diskussion.

Die 1979 in Meinigen geborene Künstlerin hat nahezu ihr ganzes Leben der Fotografie gewidmet. Nach ihrer Fotografenausbildung war sie als eben solche angestellt, bevor sie eine weitere Ausbildung zur Multimediadesignerin absolvierte. Seit 2006 ist sie als freiberufliche Fotografin tätig. Neben ihrem 6-jährigen Fotodesignstudium an der Fachhochschule Dortmund besuchte sie auch die RMIT University Melbourne für ein Semester des Fotografiestudiums. Ihre mehrfach prämierten Werke waren in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen ausgestellt, sind aber auch in den Kunstsammlungen der DZ Bank Frankfurt und der Teutloff Photo & Video Collection Bielefeld vertreten.

http://www.ivonnethein.com

Dienstag, 20.10.2009, 20:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €