plus

Zukunft wird gemacht. Idealwelten, Weltmodelle & Szenarien

www-kunstfest-weimar.de



DIE IDEALE AUSSTELLUNG

DIE IDEALE AUSSTELLUNG

23.8.2009 - 25.10.2009

Eröffnung: 23.8.09, 11 Uhr

Mo - So 12 - 18 Uhr Fr + Sa 12 - 20 Uhr Eintritt 3 Euro, ermäßigt 2 Euro Führungen sonntags 15 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Mittelthüringen, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und des Förderkreises der ACC Galerie Weimar. Gefördert durch das Thüringer Kultusministerium und die Stadt Weimar.

Mit freundlicher Unterstützung

Sparkasse Mittelthüringen
Sparkasse Mittelthüringen

Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen

des Förderkreises der ACC Galerie Weimar.
Gefördert durch das Thüringer Kultusministerium und die Stadt Weimar.

Abb. im Logo: Reiner Riedler, Superman über dem Roten Platz, Türkei 2006, aus der Serie »Fake Holidays«

Petra Schaper-Rinkel, Wien

Idealwelten, Weltmodelle & Szenarien am 3.9.
Idealwelten, Weltmodelle & Szenarien am 3.9.

Fünf Jahrhunderte lang sind es Einzelne, die ideale Welten beschreibend erfinden: Thomas Morus begründet mit Utopia 1516 das Genre der politischen Utopien und mit den Öko-Utopien und den feministischen Utopien erscheinen die letzten populären Utopien in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts. Noch vor dem Ende der politischen Utopien tauchen neue Methoden zur Konstruktion idealer Welten auf der Bühne der Zukunftsvisionen auf.

In Zukunftsforschung und Futurologie entwickeln Experten Prognosen und Szenarien für Standardwelten und alternative Welten. Die neuen sozialen Bewegungen postulieren später: Die Zukunft gehört allen. Damit sind alle angesprochen, Zukunft zu entwerfen.

Und heute? Think the Future, Debate the Future - Shape the Future. Unter diesem Slogan wird heute Foresight in Europa organisiert. Zukunft zum Mitdenken, Mitreden, Mitmachen. Sind die partizipativen Prozesse, Zukunftsszenarien zu entwickeln, das Ende der Ideale? Oder eine neue Praxis, Ideale zu entwerfen?

Donnerstag, 03.09.2009, 20:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €