plus

Niederkünfte des guten Willens

KUNSTFEHLER - FEHLERKUNST

KUNSTFEHLER - FEHLERKUNST

16. Juni - 9. August 2009

Eröffnung: 13. Juni 2009, 20 Uhr

Matthias Böhler & Christian Orendt Daniel Buren Chris Johanson Dani Karavan Mischa Kuball Peter Land Lutz&Guggisberg David Mannstein Tracey Moffatt Eva-Maria Raschpichler Peter Santino Gregor Schneider Roman Signer Måns Wrange

Eine Koproduktion mit der HALLE 14 Leipzig, co-kuratiert von Silke Bitzer (Freiburg i.Br.), gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen, das Thüringer Kultusministerium und die Stadt Weimar, mit freundlicher Unterstützung des Förderkreises der ACC Galerie Weimar.

Matthias Böhler, Wien | Christian Orendt, Leipzig

Der gute Wille als höchstes Gut am 7.8.
Der gute Wille als höchstes Gut am 7.8.

"Der gute Wille gebiert vermutlich weniger hübsche als hässliche Entlein." So könnte man knapp die mäeutischen Überlegungen zusammenfassen, die der aktuellen Werkserie "Der gute Wille" von Matthias Böhler und Christian Orendt zugrunde liegen. Unter Rückgriff auf eine Fülle von eigenem und fremdem Bild- und Wortmaterial werden die beiden gegenwärtig in Wien und Leipzig ansässigen Künstler ihr Bestes geben, um ihr Lieblingscredo einer breiten Öffentlichkeit schmackhaft zu machen.

Dabei werden sie unter anderem klarstellen, wieso Willy Kyrklund in der Hölle möglicherweise auf den Gründer der Pfadfinderbewegung treffen könnte, weshalb es durchaus einen Versuch wert ist, seinem kränkelnden Fikus ein Umstandskleid überzuziehen und warum man Stimpson J. Cat als den "lebenden" Gegenbeweis zu Immanuel Kants These von der uneingeschränkten Güte des guten Willens betrachten kann. - Eine Auseinandersetzung mit exemplarischen Fällen des Scheiterns guter Absichten an den Widrigkeiten des real existierenden Weltschlamassels.

Freitag, 07.08.2009, 20:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €