plus

Moving Pictures of Australia

TERRA NULLIUS

TERRA NULLIUS
Zeitgenössische Kunst aus Australien
27. Januar - 22. März 2009

Eröffnung: 26. Januar 2009, 20 Uhr

Vernon AH KEE | Tony ALBERT | Richard BELL | BOAT-PEOPLE.ORG | Jon CAMPBELL | Destiny DEACON & Virginia FRASER | Julie DOWLING | Tina FIVEASH | George GITTOES | Claire HEALY & Sean CORDEIRO | Gordon HOOKEY | Dianne JONES | Mike PARR | PVI COLLECTIVE | Tony SCHWENSEN | Merran SIERAKOWSKI | SODA_JERK | SQUATSPACE | Natascha STELLMACH | Judy WATSON

Eine Ausstellung der ACC Galerie Weimar, co-kuratiert von Deborah Kelly (Sydney). Gefördert von der Kulturstiftung des Bundes. Mit freundlicher Unterstützung durch das Thüringer Kultusministerium, die Stadt Weimar, die Stiftung Federkiel und den Förderkreis der ACC Galerie Weimar.

Deborah Kelly, Sydney, Olaf Nenninger, Weimar
Dialog in deutscher und englischer Sprache mit Übersetzer.

Das reale Australien? am 2.2.
Das reale Australien? am 2.2.

Mit dem Kino- Blockbuster "Australia" hat Regisseur Baz Luhrmann ein bildgewaltiges Werk vorgelegt, dessen überzeitliche Bilder gewissermaßen als Handlanger der Tourismusindustrie ein eindeutiges Statement zu einem bestimmten Verständnis von Australien sind.

Ein nicht unbeträchtliches Maß unseres Wissens über die Welt im Allgemeinen und Besonderen beziehen wir über Bildmedien. Seit mehr als einhundert Jahren ist das Kino der Bilderproduzent, das uns nicht nur mit eingängigen Weltansichten versorgt, sondern diese auf perfide Weise in einen plausibilisierenden narrativen Kontext stellt und somit großen Anteil an unserem Australienbild hat.

Anhand des neueren australischen Kinos sprechen die australische Künstlerin Deborah Kelly und der Filmwissenschaftler Olaf Nenninger über Wirklichkeit und filmische Realität als Außen- und Innenansichten des fünften Kontinents.

Montag, 02.02.2009, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €