plus

Astromania

WELTALL*ERDE*MENSCH

WELTALL*ERDE*MENSCH
im Zeitalter von Teilchenbeschleuniger und Weltraumtourismus
22. November 2008 bis 11. Januar 2009

Eröffnung: 21. November 2008, 20 Uhr

Maria Thereza Alves (BR), Henrike Daum (DE), Renaud Auguste-Dormeuil (FR), Beate Engl (DE), Katrin Gassmann (DE), Anna Gierster (DE), Florian Gwinner (DE), G-Lab (LT), William Kentridge (ZA), William Lamson (US), Lucien Pelen (FR), radioqualia (AU), Markus Wüste (DE)

ein Projekt in Zusammenarbeit mit dem Erfurter Kunstverein e.V. und dem ACC Weimar kuratiert von Tely Büchner, Erfurt und Silke Opitz, Weimar

Für ihre freundliche Unterstützung danken wir den Künstler/innen sowie den Leihgebern SMPK Berlin, Hamburger Bahnhof; Information Centre of Lithuanian National Gallery of Art; PIEROGI Leipzig; Galerie IN SITU, Paris und besonders herzlich den Förderern Kulturstiftung des Freistaates Thüringen, Thüringer Kultusministerium, sowie der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Live Sendung im Studio 1 des Studio Bauhaus

Alle Infos über mein Hobby Astronomie am 24.1.
Alle Infos über mein Hobby Astronomie am 24.1.

Was verbindet uns mit dem Kosmos? Wer hat ein besonderes Verhältnis zum Universum? Was stellen Menschen an, um dem unerreichbaren All nahe zu kommen? Wie hat die Raumfahrt Biografien bestimmt? Warum investieren Amateurastronomen in Teleskope und was sehen sie? Wollen Astrofreaks aus dem Alltag fliehen? Woher kommt der Drang nach oben? Wie kitschig ist die Faszination Weltall?

Für die einen ist der Sternhimmel einfach die nächtliche Tapete, die auf dem Weg von der Kneipe nach Hause oder im sommerlichen Urlaub für etwas Abwechslung sorgt. Anderen ist das unnahbare, kosmische Geschehen nicht gleichgültig - sie suchen Wege des Umgangs damit. Für einige sind die Gestirne sogar Lebens bestimmend. In unserer Live Magazinsendung stellen wir astromanische Menschen in filmischen Porträts vor und erzählen ihre Motive und Faszinationen.

So weiß der Astrophysiker und TV-Moderator Harald Lesch, warum Astronomie auch im Büro glücklich machen kann. Christoph "Haley" Ries arbeitet auf Deutschlands höchstgelegener Sternwarte, aber erst als Amateurastronom fühlt er sich den Sternen ein Stück näher.

Zu Gast im Studio ist Dr. Günther Wuchterl, Astrophysiker aus Jena. Moderation Alexandra Janizewski.

Eine Kooperation der Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät Medien und der ACC Galerie Weimar.

Livestream der Sendung: http://www.studio-bauhaus.tv

Letzter Eintritt im Studio (30 Sitzplätze): 19.50 Uhr.

Samstag, 24.01.2009, 20:00 Uhr, Studio 1 des Studio Bauhaus
Eintritt: frei!