plus

Chinas 'Drei-Schluchten-Projekt'

UNSTERN. SINISTRE. DISASTRO.

UNSTERN. SINISTRE. DISASTRO.
Visionen zeitgenössischer Künstler
24. August 2008 bis 2.November 2008

Eröffnung: 23. August 2008, 15 Uhr

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem «pèlerinages» Kunstfest Weimar:

Makoto Aida (JP) | Liz Bachhuber (DE) | Roddy Bell (NO) |Patricia Bueno (PE) |Franco Cilia (IT) | Christoph Draeger (CH) & Heidrun Holzfeind (A) | Tom Fecht (DE) | Peter Hutton (US) | Elke Marhöfer (DE) | Jonas Mekas (US) | Tracey Moffatt (AU) | Fayez Nureldine (DZ) | Jörg Ollefs (DE) | Adrian Paci (AL) | Walter Sachs (DE) | Henrik Schrat (DE) | Xu Tan (CN) | Muhammad Zeeshan (PK)

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkassenstiftung Weimar - Weimarer Land, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und des Förderkreises der ACC Galerie Weimar. Gefördert durch das Thüringer Kultusministerium und die Stadt Weimar.


Pressestimmen zur Ausstellung:
Portal Kunstgeschichte
Stream-TV
Thüringer Allgemeine
Thüringer Allgemeine
Thüringer Allgemeine

Jens-Philipp Keil, Giessen

Drei-Schluchten-Staudamm: menschliche Hybris oder Jahrhundertwerk? am 16.10
Drei-Schluchten-Staudamm: menschliche Hybris oder Jahrhundertwerk? am 16.10

Kein anderes Bauvorhaben hat weltweit so viele Kritiker auf den Plan gerufen und wird unter Wissenschaftlern so kontrovers diskutiert wie das drei Drei-Schluchten-Projekt am Yangtze in der VR China, ein Projekt der Superlative. Zu den positiven Effekten zählen die Verbesserung des Hochwasserschutzes, die Schiffbarmachung des Yangtze bis zur im Westen Chinas gelegenen Millionenmetropole Chongqing und die durch den Damm produzierte Hydroenergie für die boomenden Städte im Osten des Landes. Die Wirkung des Dammes, u.a. der Hochwasserschutz, wird jedoch von vielen Experten in Frage gestellt. Der drastische Eingriff in die sozialen und ökologischen Konstellationen des Gebietes um die Drei-Schluchten und die Umsiedlung von mindestens 1,8 Mio. Menschen hat das soziale Gefüge in der Region bereits nachhaltig verändert und zum Teil zu erheblichen sozialen Verwerfungen unter den Umsiedlern geführt.

Donnerstag, 16.10.2008, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

Drei-Schluchten-Staudamm: menschliche Hybris oder Jahrhundertwerk? am 16.10
Drei-Schluchten-Staudamm: menschliche Hybris oder Jahrhundertwerk? am 16.10