plus zur Ausstellung LE SOUVENIR

Führungsqualitäten in evakuierten Kunsträumen

LE SOUVENIR Le Souvenir
26.8. bis 28.10.2007


Eine Ausstellung des Kunstfestes Weimar in Zusammenarbeit mit dem Museum für Angewandte Kunst Frankfurt (Main) und der ACC Galerie Weimar Mit freundlicher Unterstützung der Hessischen Staatskanzlei und der Ambassade de France en Allemagne

Frank Motz | Weimar

Eine Kunstschau ist nur so gut wie die Anzahl der Nachzügler unter ihren Besuchern, jene, die es "wiedermal nicht geschafft haben", ihre Galerievisite praktischerweise in den Ausstellungszeitraum zu verlegen. Das ACC stellt sich auf diesen Trend ein und bietet eine Führung durch die leere Galerie an: eine bahnbrechende Offerte, die die Umbauzeiträume in die öffentliche Kunstrezeption einbezieht. Gleichzeitig wird das Konzept des bulgarischen Künstlers Ivan Moudov wieder aufgenommen. Moudovs "Guide" ist ein Werk, das ausschließlich aus einem 38-Minuten-Audioguide, leeren Wänden, 15 abwesenden Kunstwerken und den dazugehörigen Werktiteln und Künstlernamen besteht. Diese Tonspuren, kuratorisch eingewoben in die Ausstellung "Le Souvenir - Kult. Kitsch. Kunst", waren bis vor Kurzem im ACC zu "sehen". Es handelte sich um eine auf Reisen ergatterte Sammlung ausgewählter Hörsequenzen aus Audioguides berühmter europäischer Museen. Die besprochenen Werke werden sichtbar ins rechte Bild gerückt und im "Nachglühen" der Schau rezipiert, gepaart mit einem Spaziergang durch die von Kunst evakuierte Galerie.

Freitag, 09.11.2007, 20:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

a173-plus13 picture