plus zur Ausstellung LE SOUVENIR

SehStörung - Kunst und die Schmerzen des Erinnerns.

LE SOUVENIR Le Souvenir
26.8. bis 28.10.2007


Eine Ausstellung des Kunstfestes Weimar in Zusammenarbeit mit dem Museum für Angewandte Kunst Frankfurt (Main) und der ACC Galerie Weimar Mit freundlicher Unterstützung der Hessischen Staatskanzlei und der Ambassade de France en Allemagne

a173-plus03a picture

Wolfram P. Kastner, München

Unruhe stiften ist Wolfram P. Kastners Beruf. Seine Kunst provoziert Nachdenken, Diskussion, stößt auf Zustimmung und Widerspruch, Verbote und Strafanzeigen. Seit vielen Jahren geben Wolfram P. Kastners Kunstaktionen und ortsbezogene ästhetische Interventionen Anstöße zur öffentlichen Auseinandersetzung mit bis dahin verschwiegenen Fakten. Er legt jene ahnungslosen oder bewusst reaktionären Formen des Umgangs mit NS-Geschichte offen, die mit unserer demokratischen Kultur nicht zu vereinbaren sind. Wie genau er dabei den Nerv der Unbelehrbaren trifft, wird an der Fülle der bürokratischen Schikanen und juristischen Spitzfindigkeiten deutlich, mit denen seine Kunst immer wieder verfolgt, verboten, bestraft und abgeräumt wird. In der Veranstaltung wird der Künstler einige seiner Aktionen, sowie die Resonanz und die zahlreichen Reaktionen mit Wort und Bild vorstellen. Vorsicht: Erinnern kann Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erhebliche Schmerzen zufügen. 2005 ausgezeichnet mit dem German Jewish History Award.

Freitag, 07.09.2007, 21:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €