plus

KZ-Souvenirs - Gedenksouvenirs. Ronald Hirte, Weimar

LE SOUVENIR Le Souvenir
26.8. bis 28.10.2007


Eine Ausstellung des Kunstfestes Weimar in Zusammenarbeit mit dem Museum für Angewandte Kunst Frankfurt (Main) und der ACC Galerie Weimar Mit freundlicher Unterstützung der Hessischen Staatskanzlei und der Ambassade de France en Allemagne

Erinnerungsobjekte der Gedenkstätte Buchenwald

Souvenirs fungieren als Erinnerungsträger für authentische Erlebnisse, besonders für selten wiederholbare Erfahrungen, wie z.B. Gedenkstättenbesuche. Sie überführen historische in private Zeit und stützen die Erfahrungen der Besitzer, indem sie Erzählungen tragen, die nur den Besitzern eignen und das konkrete Ding mit seiner Herkunft verknüpfen, wodurch auch massenhafte Objekte einmalig werden können. Souvenirs werden zweckvoll geschaffen, produzieren Nachfragen und spielen mit der Konzeption von Individuen als Besitzern, stehen also insofern den Überresten als unabsichtlich über die Gegenwart gekommenen Zeugnissen vergangener Zeiten gegenüber. Sie sind Dokumente dafür, wie eine jeweilige Zeit mit dem Gedenken umgeht. Anhand von Alltagsgegenständen, archäologischen Fundstücken, fotokünstlerischen Arbeiten oder audiovisuellen Rundgängen im Kontext der Gedenkstätte Buchenwald zeigt sich, dass es durch diverse, stetig neue Souvenirs gelingen kann, tradierte oder zeitgeistige Formen des Gedenkens und gängige Erinnerungsmuster zu irritieren.

a173-plus01 picture

Donnerstag, 30.08.2007, 21:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €