Begleitprogramm zur ACC-Ausstellung 'Außen vor - On the Outside'

Es gibt kein Außen vor

Außen vor - On the Outside Außen vor - On the Outside
9.6. bis 12.8.2007


Teilnehmende Künstler: Ulf Aminde, Christoph Büchel, Peter Fend, Manoa Free University, Guillaume Paoli, Reinigungsgesellschaft & Miklós Erhardt, Oliver Ressler, Cornel Wachter, Michael Zinganel/Michael Hieslmair/Maruša Sagadin u.a.

Eine Ausstellung der ACC Galerie in Zusammenarbeit mit Knut Birkholz, Autor und Kurator, Rotterdam

Jens Herrmann, Wolfram Höhne, Andreas Paeslack, (Kooperative Kunstpraxis)
Jede Absage ist auch eine Aussage. "Das Problem unserer Zivilisation ist, eine Alternative zu Auschwitz zu entwickeln, und es gibt keine.(...) Selektion ist global das Prinzip der Politik. Man kann das nur variieren, differenzieren, mildern, was auch immer", sagt Heiner Müller.

a172-plus02a picture

Das Scheitern individueller Vorhaben an den gesellschaftlichen Selektionsmechanismen zeigt den restriktiven Charakter einer Gesellschaft.

Sich 'außen vor' zu fühlen, bedeutet das Scheitern am System als persönliches Scheitern anzuerkennen. Das Außen-vor-Gefühl ist heute ein gesellschaftlicher Standard, aus dem Resignation, Langeweile, vorauseilender Gehorsam und immer prekärere gesellschaftliche Verhältnisse entstehen. Die gesellschaftlichen Widersprüche machen auch vor dem Bereich der Kunst nicht halt.

Der Vortrag zeigt Beispiele unserer künstlerischen Praxis: Wie das Ideal bei seinem Eintritt in die Welt zerschellt und was die Verhältnisse zuließen.

a172-plus02b picture

Wolfram Höhne (1974), Freier Künstler, lebt in Weimar, Lehrtätigkeit an der Universität Erfurt (2001-2005) und der Bauhaus Universität Weimar (seit 2006)

Andreas Paeslack (1966) geboren in Weimar, lebt als Freier Künstler in Berlin

Jens Herrmann (1959), geboren in Karl-Marx-Stadt, Studium und Meisterschüler an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

http://www.kunst-basis.org/

Donnerstag, 21.06.2007, 20:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €