Begleitprogramm zur ACC-Ausstellung 'Die Subversion des Stillstands - The Subversion of Standstill'

Judith Fischer, Wien "Haunted Spaces"

Die Subversion des Stillstands - The Subversion of Standstill
Claudia Hardi (CH), Lene Berg (S/N), Patrick Ward (GB)
31.3. bis 27.5.2007
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €

Eröffnung am Freitag, 30.3.2007, um 20 Uhr in der ACC Galerie Weimar, Burgplatz 1+2. Es spricht Fritz von Klinggräff (Pressesprecher der Stadt Weimar).

Förderer: das Thüringer Kultusministerium, die Kulturstiftung des Freistaates Thüringen, die Stadt Weimar, das Office for Contemporary Art in Norway (OCA), das International Artists Studio Program in Sweden (IASPIS), die Pro Helvetia Schweizer Kulturstiftung und der Förderkreis der ACC Galerie.

Parallel zur Ausstellung finden zusätzliche Veranstaltungen statt.

Judith Fischer
Judith Fischer

Texte, Filmscreening und Dia-Schau

"Die Häuser und Gegenden, wo die Lebenden den Toten begegnen, sind als Orte gleichzeitig Kreuzungen von Fakt und Fiktion." (Hina Berau) In einer performativen Mi- schung aus literarischen und theoretischen Textfragmenten und analoger Projektion von ausgewählten Beispielen aus ihrer Diasammlung nähert sich Judith Fischer dem Thema Haunted Houses / Haunted Spaces. Analoge Verfallsprozesse des (Film-) Materials und verwirrende Undeutlichkeit der visuellen Orientierung spielen auch in ihrem kurzen experimentellen Film "Hotel Paradiso" (2006) eine zentrale Rolle: Eine Protagonistin streift durch den Anbau eines seit Jahrzehnten verlassenen modernistischen Hotels im alpinen Gelände. Zum Sound der taiwanesischen Elektroniksoundkünstlerin Pei wird sie von der Dunkelheit verschluckt. Judith Fischer, Wien, Autorin und Künstlerin, arbeitet konzeptuell und künstlerisch im Feld und im Kontext von Literatur, Philosophie, (Horror-) Film, Theorie und Visueller Kunst. Ausstellungen in Zusammenarbeit mit Claudia Hardi: predatory information sequences: new games new players (2005) und transmission (2006).

Hotel Paradiso
Hotel Paradiso

Freitag, 25.05.2007, 20:00 Uhr, ACC Galerie Weimar
Eintritt: 3 € / erm.: 2 € / Tafelpass: 1 €