Begleitprogramm zur Ausstellung
The Social Collector

Jochen Brüning, Berlin: 'Der Sammler und die Zeit'

The Social Collector
Abb.: Mount Wilson Observatory, Foto: The Museum of Jurassic Technology (Los Angeles)

The Social Collector

151. Ausstellung der ACC Galerie Weimar, in Zusammenarbeit mit Ronald Hirte (Weimar).

24.10.2005 bis 15.1.2006, ACC Galerie

Erste Eröffnung Sonntag, 23.10.2005, 20 Uhr:
Sammlung "No one may ever have the same knowledge again" - The Museum of Jurassic Technology (Los Angeles);
Sammlung "so geht revolution" - Mediologische Vereinigung (Ludwigsburg);
Heinos Raritätenkabinett (Sieglitz);
Sammlung Rausch (Frankfurt am Main);


Zweite Eröffnung Sonntag, 30.10.2005, 20 Uhr:
Sammlung "Vom Terror zur Unabhängigkeit" - Lettisches Okkupationsmuseum (Riga);
Sammlungen "Vinyl Plastics Collection" und "Kaekko" - Hiroshi Fuji (Fukuoka);
"Russen-Antennen" - Werkbundarchiv - Museum der Dinge (Berlin).


Täglich von 12 bis 18 Uhr, Fr und Sa von 12 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Eintritt 3 EUR, erm. 2 EUR Eintritt 1 EUR für Inhaber des TAFELPASS (Weimarer Tafel)



Führungen (kostenlos) Sa 18 Uhr und So 15 Uhr.

Mit Unterstützung der Kulturstiftung des Bundes, der Kulturstiftung des Freistaates Thüringen, der Stadt Weimar, der Stiftung Federkiel und des ACC-Förderkreises

PRESS RELEASE: The Social Collector

Vortrag und Gespräch. Jochen Brüning, Professor am Institut für Mathematik der Humboldt-Universität, Geschäftsführender Direktor des Hermann von Helmholtz-Zentrums für Kulturtechnik (Berlin)

Das Sammeln gehört wie das Atmen zum Menschsein. Die gesamte Zivilisation scheint auf Praktiken des Sammelns zu beruhen. Auch lebensweltlichen Operationen, die man in der Regel woanders verortet, liegen Zyklen des Sammelns zugrunde. Ohne Vorgänge des Aneignens, Ordnens und Gestaltens, ohne den konkreten Umgang mit Objektsamples ist auch Wissenschaft undenkbar. Hier präsentiert sich Wissenschaftsgeschichte als Kulturgeschichte, die die abstrakte Gedankenbewegung an die Materialität einzelner Dinge zurück bindet.

Mittwoch,23.11.2005, 20:00 Uhr, ACC;
Eintritt: 3 EUR, erm. 2 EUR