ausstellung

Video Art Center Tokyo

200407-logo-a155 picture

AUTONOM IST NOCH NICHT EINMAL DER MOND
Not even the moon is autonomous
english information

14. Sommerausstellung des ACC

10.7. bis 26.9.2004. Eröffnung am Freitag, 9.7.2004, 20 Uhr. Di bis So 12 bis 18 Uhr, Do von 12 bis 21 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Führungen sonntags 15 Uhr. Eintritt frei!

Eine Ausstellung des ACC in Koproduktion mit der Reinigungsgesellschaft (Dresden).

Mit freundlicher Unterstützung durch Hitomi Hasegawa, work-in-progress, Tokyo.

Gefördert durch die kulturstiftung des bundes, The Japan Foundation, das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, die Jenoptik AG, die Stiftung Federkiel/Halle 134, Leipzig, die Stadt Weimar und den ACC-Förderkreis. Im Ergebnis der Ausstellung erscheint ein Katalog.

a155-logo-jenoptik picture
a155-logo-jap-foundation picture

a155-vact2 picture

Die unabhängige Non-Profit-Künstlerinitiative Video Art Center Tokyo (VCTokyo) wurde 2001 als alternatives Netzwerk, Kommunikationsplattform und Ansprechpartner für Videoproduktionen sowie kritische, mediale Gegenposition zur gegenwärtigen Erlebnisgesellschaft gegründet. Sie vereint vor allem Video- und Medienkünstler/innen und unterstützt Mitglieder ebenso wie Künstler/innen, die ein Videoprojekt realisieren möchten. Durch die enge Kooperation unter den Mitgliedern werden individuelle Finanzierungsmöglichkeiten gefunden. Finanzielle Aufwendungen können durch gemeinsame Nutzung von Technik und durch Teilung der laufenden Kosten niedrig gehalten werden. In regelmäßigen Abständen werden Workshops, Video-Screenings sowie Konferenzen, Seminare und Ausstellungen organisiert. Die Videobibliothek gibt einen Überblick über die aktuelle Videokunstszene Tokios.