ausstellung

Makoto Ishiwata

200407-logo-a155 picture

AUTONOM IST NOCH NICHT EINMAL DER MOND
Not even the moon is autonomous
english information

14. Sommerausstellung des ACC

10.7. bis 26.9.2004. Eröffnung am Freitag, 9.7.2004, 20 Uhr. Di bis So 12 bis 18 Uhr, Do von 12 bis 21 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Führungen sonntags 15 Uhr. Eintritt frei!

Eine Ausstellung des ACC in Koproduktion mit der Reinigungsgesellschaft (Dresden).

Mit freundlicher Unterstützung durch Hitomi Hasegawa, work-in-progress, Tokyo.

Gefördert durch die kulturstiftung des bundes, The Japan Foundation, das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, die Jenoptik AG, die Stiftung Federkiel/Halle 134, Leipzig, die Stadt Weimar und den ACC-Förderkreis. Im Ergebnis der Ausstellung erscheint ein Katalog.

a155-logo-jenoptik picture
a155-logo-jap-foundation picture

a155-ishiwata2 picture

In Makoto Ishiwatas interaktiver Raumkabine Vacuum Package kann der Besucher hautnah miterleben, wie er selbst vakuumverpackt wird. Die Anspielung auf ein übersteigertes Konsumverhalten ist nicht zu übersehen, ebenso das Verhältnis zwischen Konsument und Ware, in dem der Konsument selbst zur Ware wird. In seiner zweiten Installation "I am a target", die aus einem Schießstand mit Zielscheibenfigur und eingebauter Videokamera sowie einer Waffe mit Laserpointer und Sichtmaske besteht, hat der Besucher die Möglichkeit, auf die Zielscheibe zu schießen. Er erblickt jedoch durch den Sucher sein Abbild. Spätestens hier wird ihm klar, dass es sich nicht um ein Computerspiel handelt, in dem binnen weniger Sekunden Mohrhühner abgeballert werden. Der Schießstand wird zur Selbstschussanlage, der Schütze zum Opfer seiner selbst.