ausstellung

Peter Bellars

200407-logo-a155 picture

AUTONOM IST NOCH NICHT EINMAL DER MOND
Not even the moon is autonomous
english information

14. Sommerausstellung des ACC

10.7. bis 26.9.2004. Eröffnung am Freitag, 9.7.2004, 20 Uhr. Di bis So 12 bis 18 Uhr, Do von 12 bis 21 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Führungen sonntags 15 Uhr. Eintritt frei!

Eine Ausstellung des ACC in Koproduktion mit der Reinigungsgesellschaft (Dresden).

Mit freundlicher Unterstützung durch Hitomi Hasegawa, work-in-progress, Tokyo.

Gefördert durch die kulturstiftung des bundes, The Japan Foundation, das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, die Jenoptik AG, die Stiftung Federkiel/Halle 134, Leipzig, die Stadt Weimar und den ACC-Förderkreis. Im Ergebnis der Ausstellung erscheint ein Katalog.

a155-logo-jenoptik picture
a155-logo-jap-foundation picture

a155-bellars2 picture

Der seit 18 Jahren in Tokio lebende britische Künstler Peter Bellars bearbeitet mit kritischem Blick und einem Schuss englischen Humors die Phänomene der japanischen Gesellschaft. Par of the Course (zu dt. etwa gleichbedeutend mit "zu erwarten") resultiert aus den Beobachtungen und Erfahrungen des Künstlers innerhalb des japanischen Bildungssystems, in das er selbst beruflich eingebunden ist. Wenn er nun diese ernste Thematik mit dem in englischen Seebädern äußerst populären Familienspiel des Minigolfs kombiniert, entsteht eine Rauminstallation, die lustig, sachbezogen und ein wenig respektlos ist. Ausstellungsbesucher sind zum Spielen eingeladen, während sie gleichzeitig die Möglichkeit haben, eigene Überlegungen zu ihren Erfahrungen mit dem Schulsystem anzustellen sowie die Vorzüge und Mängel des heutigen (japanischen) Bildungssystems zu überdenken (bzw. kennen zu lernen).