ausstellung

ARTiT

200407-logo-a155 picture

AUTONOM IST NOCH NICHT EINMAL DER MOND
Not even the moon is autonomous
english information

14. Sommerausstellung des ACC

10.7. bis 26.9.2004. Eröffnung am Freitag, 9.7.2004, 20 Uhr. Di bis So 12 bis 18 Uhr, Do von 12 bis 21 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Führungen sonntags 15 Uhr. Eintritt frei!

Eine Ausstellung des ACC in Koproduktion mit der Reinigungsgesellschaft (Dresden).

Mit freundlicher Unterstützung durch Hitomi Hasegawa, work-in-progress, Tokyo.

Gefördert durch die kulturstiftung des bundes, The Japan Foundation, das Thüringer Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, die Jenoptik AG, die Stiftung Federkiel/Halle 134, Leipzig, die Stadt Weimar und den ACC-Förderkreis. Im Ergebnis der Ausstellung erscheint ein Katalog.

a155-logo-jenoptik picture
a155-logo-jap-foundation picture

Das Magazin ARTiT, <br /> Ausgabe Herbst / Winter 2003
Das Magazin ARTiT,
Ausgabe Herbst / Winter 2003

ARTiT ist das erste bilinguale (japanisch/englische) Magazin zur zeitgenössischen Kunst in Japan und erscheint vierteljährlich. Im Oktober 2003 wurde es erstmalig herausgegeben - mit dem Ziel, die japanische Kunstlandschaft einem weltweiten Publikum besser zugänglich zu machen, den internationalen Ideenaustausch zu fördern und die Isolierung der japanischen Szene zu durchbrechen. Die drei Schwerpunkte des Magazins sind ausführliche Künstlerinterviews, detaillierte Artikel zu aktuellen Themen und umfassende Informationen zu Ausstellungen in japanischen Museen und Galerien. ARTiT wird von der Non-Profit-Organisation REALCITIES publiziert. Der Herausgeber des Magazins ist der Journalist und Netzaktivist Tetsuya Ozaki, der sich anlässlich der Ausstellungseröffnung in Weimar vorstellen wird. Neben ARTiT betreibt er auch das von ihm gegründete Webmagazine http://www.realtokyo.co.jp und schafft damit mediale Öffentlichkeit für aktuelle kulturelle und künstlerische Aktivitäten in Tokio und Japan.