ausstellung

ausstellung:
Get Rid of Yourself

200309-logo-a144 picture

logo-lothringer13 picture
www.lothringer13.de

Zehn Künstler/gruppen aus den USA

Organisiert von der ACC Galerie Weimar und der Stiftung Federkiel / Halle 14, Leipzig

06.12.2003 - 29.02.2004, lothringer dreizehn, München

Eröffnung am Freitag, 5.12.2003, 19 bis 21 Uhr. Dienstag bis Sonntag von 13 bis 19 Uhr geöffnet

Dienstag bis Sonntag von 13 bis 19 Uhr geöffnet.

Eingangssituation lothringer 13
Eingangssituation lothringer 13

Get Rid of Yourself: Die zweite Station der Ausstellung im Münchner Kunstraum lothringer dreizehn wird auf Grund des großen Publikumsandrangs bis zum 29.2.2004 verlängert. Am 11.2.2004, 19 Uhr, hält Brett Bloom, Temporary Services, Chicago, im Rahmen der Ausstellung einen Vortrag über die Arbeit dieses Künstlerkollektivs. TS besteht aus drei Personen: Brett Bloom, Marc Fischer und Salem Collo-Julin. TS unterscheiden nicht zwischen ihrer Kunstproduktion und anderen "kreativen, menschlichen Anstrengungen", sie arbeiten oft mit Leuten, die zuvor möglicherweise noch nie in ein Kunstprojekt involviert waren.

Zusammenarbeit
ACC-Ausstellung in der lothringer dreizehn, München

Die Sommerausstellung der ACC Galerie GET RID OF YOURSELF (26.7. bis 26.10.2003, zehn Künslter/gruppen aus den USA, ACC Galerie und Halle 14, Leipziger Baumwollspinnerei) wird jetzt in der lothringer dreizehn, München, gezeigt. Eröffnung am Freitag, 5.12.2003, 19 bis 21 Uhr. Dienstag bis Sonntag von 13 bis 19 Uhr geöffnet. 6.12.2003 bis 15.2.2004. Organisiert von der ACC Galerie Weimar in Zusammenarbeit mit der Stiftung Federkiel-Halle 14, Leipzig

Kurzinformation

Die lothringer dreizehn ist eine Kultureinrichtung der Landeshauptstadt München und versteht sich als Forum für junge experimentelle und zeitgenössische Kunst. Der Schwerpunkt des Programms liegt in der Ausstellung von innovativen Werken internationaler, aber auch regionaler Künstler und deren Vermittlung in der Öffentlichkeit (fünf Ausstellungen pro Jahr). Die lothringer dreizehn beherbergt ein Programm für gastierende Künstler und organisiert Podiumsdiskussionen, Symposien, Lesungen und Video-Vorführungen. Als seltenes Beispiel für industrielle Architektur in München wurde die lothringer dreizehn 1980 in einer früheren Maschinenfabrik in der Lothringer Strasse 13 unter dem Namen "Künstlerwerkstatt" gegründet. 1998 beschloss die Landeshauptstadt München ein Programmkonzept mit wechselnden, unabhängigen Kuratoren, die Ausstellungen für einen Zeitrahmen von jeweils zwei Jahren entwickeln sollten. Im Juli 2003 wurde Courtenay Smith zur neuen Kuratorin dieses Ortes berufen.

Kontakt: lothringer dreizehn, Lothringer Strasse 13, 81667 München, Tel. 089 / 448 69 61, info@lothringer13.de,

Weitere Informationen: