ausstellung

ausstellung:
GET RID OF YOURSELF

english version

200309-logo-a144 picture

logo-halle14 picture

13. Sommerausstellung des ACC Weimar in Kooperation mit der Stiftung Federkiel, Leipzig

Zehn aktivistische Künstlerkooperativen, unabhängige Kunstzeitschriften, fikitive Künstlerunternehmen, selbstorganisierte Leseplattformen und netzwerkende Konzeptkünstler/innen aus New York, Chicago, San Francisco und Los Angeles äußern sich zu Themen wie Krieg, Überwachung, Gefängnisse, Obdachlosigkeit, Grundstücksspekulation, Homeland, Security und Globalisierung

Matthew Buckingham, Bernadette Corporation, Cabinet Magazine, eteam, New York City Surveillance Camera Players, Picture Projects & The 360degrees Team, Michael Rakowitz, Anne-Marie Schleiner/Brody Condon/retroyou u.a., 16Beaver Group, Temporary Services

verschiedene Medien

Doppelausstellung in Weimar und Leipzig, die in ständiger Erweiterung zeitlich versetzt in sechs Phasen eröffnet wurde. Vom 26.7. bis 26.10., ACC Galerie, vom 2.8. bis 26.11., Halle 14 (Zusammenführung beider Ausstellungsteile ab 21.10. in Halle 14).

Ausgabe 2
Ausgabe 2 "vierzehn"

Anlässlich der Ausstellung erscheint die Ausgabe 2 der Zeitung "vierzehn" (Herausgeberin: Stiftung Federkiel, Leipzig 2003). Auf zwölf Seiten werden das Konzept der Ausstellung, die Projekte, Initiativen und Arbeiten der zehn teilnehmenden Künstler/gruppen in Text und Bild vorgestellt. Die Zeitung ist in der Halle 14 sowie in der ACC Galerie Weimar frei erhältlich. Auf Wunsch senden wir Ihnen die Zeitung zu.
download als Pdf herunterladen

Öffnungszeiten:

ACC Galerie dienstags bis sonntags von 12-18 Uhr und nach Vereinbarung. Eintritt frei! Führungen sonnabends 15 Uhr und nach Vereinbarung. Kontakt: Frank Motz, Tel. 03643/259638, 0179/6674255, motz@acc-weimar.de

Öffnungszeiten der ACC Galerie: Für diese ist die ACC Galerie ab 14.10.2003 täglich von 12 bis 24 Uhr geöffnet!

Halle 14, Leipziger Baumwollspinnerei dienstags bis sonntags 12-18 Uhr . Führungen sonntags 15 Uhr und nach Vereinbarung. Kontakt: Stiftung Federkiel/Halle 14, Leipziger Baumwollspinnerei, Spinnereistr. 7, 04107 Leipzig, T +49.341.4980-125 F-375. Frank Motz (siehe oben)

Mit freundlicher Unterstützung des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Dank an den ACC-Förderkreis!

Halle 14 der Leipziger Baumwollspinnerei
Halle 14 der Leipziger Baumwollspinnerei

links: ACC Galerie Weimar, rechts: Installation paraSITE des US-Künstlers Michael Rakowitz <br>(<b>paraSITE</b> ist ein seit 1997 fortlaufendes Projekt des US-Künstlers Michael Rakowitz, das Obdachlosen auf Wunsch individuelle, aufblasbare Behausungen aus Müll­tüten anbietet. Gespeist werden sie mit Abluft aus den Fenster-Ventilatoren ordinärer Häuser. Gedacht sind sie als praktische Hilfe, öffentliche Wahrnehmung eines natio­na­len Problems, soziale Kritik und sichtbarer Protest.Vor dem Schaukasten des ACC sehen Sie ein Beispiel eines solchen Unterschlupfs)
links: ACC Galerie Weimar, rechts: Installation paraSITE des US-Künstlers Michael Rakowitz
(paraSITE ist ein seit 1997 fortlaufendes Projekt des US-Künstlers Michael Rakowitz, das Obdachlosen auf Wunsch individuelle, aufblasbare Behausungen aus Müll­tüten anbietet. Gespeist werden sie mit Abluft aus den Fenster-Ventilatoren ordinärer Häuser. Gedacht sind sie als praktische Hilfe, öffentliche Wahrnehmung eines natio­na­len Problems, soziale Kritik und sichtbarer Protest.Vor dem Schaukasten des ACC sehen Sie ein Beispiel eines solchen Unterschlupfs)

Informationen:

ACC, Frank Motz, Tel. 03643/851261, mobil: 03643/259 638, 0179/667 4255

Stiftung Federkiel/Halle 14, Leipziger Baumwollspinnerei, Spinnereistr. 7, 04107 Leipzig, T +49.341.4980-125 F-375

s@federkiel.org, http://www.stiftung-federkiel.org

Weitere Informationen: