plus

plus zur Ausstellung: S P A C E III (DREI)

kulisseweimar
kulisseweimar
Eine radiophone Lesung von Holger Schulze. Mit Alex Arteaga, Komposition und Live-Klangregie und Ingo Kottkamp, Aufnahme und Produktion.

Donnerstag,06.02.2003, 20:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: frei!

Im Rahmen der Ausstellung "kulisseweimar" präsentiert Holger Schulze das Projekt S P A C E. Mit Alex Arteaga, Komposition, Live-Klangregie und Ingo Kottkamp, Produktion und Regie

Das Buch S P A C E (1996-2001) von Holger Schulze erzählt einen Abstieg durch drei Räume: HAUS DER KUNST - ELECTRA - DREI.In der Ausstellung kulisseweimar ist die Installation S P A C E I (HAUS DER KUNST) zu sehen, die diese Räume ineinandergeschoben als Gesamtheit präsentiert. Die radiophone Lesung S P A C E III (DREI) dagegen isoliert einen einzelnen, den dritten Raum des Buches mit Namen DREI. Mit der Aufzeichnung dieser Lesung beginnt die Produktion des Hörspiels S P A C E in drei Inszenierungsformen: Der erste Teil, HAUS DER KUNST, ist ein traditionelles Dialog-Hörspiel mit Raumillusion. er zweite Teil, ELECTRA, ist ein experimentelles Sprachhörspiel in Tradition des Neuen Hörspiels. Der dritte Teil, DREI (III), ist eine Lesung vor Publikum, von jedweder fiktionaler Absicherung entkleidet.

Mit S P A C E III ( DREI ) bewegt sich das Hörspiel ganz aus dem Studioraum, der technischen und schauspielerischen Stilisierung heraus - der Situation einer öffentlichen Lesung ausgesetzt. Alex Arteaga, Komponist und Klangkünstler aus Spanien, wird live eine Komposition hinzuspielen, die zu einem kleinen Teil schon in der Installation S P A C E I (HAUS DER KUNSt) zu hören ist. Der Berliner Radiokünstler und Feature-Autor Ingo Kottkamp wird die Aufnahme dieser Lesung nachbearbeiten - eine gelenkte Improvisation mit Postproduktion. Nach dem erzählerischen Essay Rococopop (Ursendung 1.2.2002 auf RADIOkultur Berlin, 3. Preis beim Autorenhörspielwettbewerb PLOPP! der Akademie der Künste Berlin) ist S P A C E die zweite gemeinsame Produktion von Ingo Kottkamp und Holger Schulze. Das Buch S P A C E liegt im Vorraum der Ausstellung als Manuskript zur Ansicht aus.

Dr. Holger Schulze (*1970), Kulturtheoretiker und Autor, arbeitet an einer dreibändigen Theorie der Werkgenese: Das aleatorische Spiel (Wilhelm Fink Verlag München 2000) - Heuristik (In Vorbereitung) - Intimität und Medialität (Geplant). Seit 2002 baut er an der Universität der Künste Berlin den Studiengang Akustische Kommunikation mit auf. Er schreibt u.a. für debug, Tages-Anzeiger Zürich, du; Vorträge, Essays, Hörstücke und das Weblog http://mediumflow.editthispage.com, schulze@udk-berlin.de

Alex Arteaga (*1969), Studium Klavier, Elektronische Musik, Komposition und Architektur in Spanien und Deutschland. Lehrbeauftragter für Klangkunst an der UdK Berlin. Zahlreiche Kompositionen und Klanginstallationen. Diverse Auszeichnungen und Förderpreise.

Ingo Kottkamp (*1972), Promotion Literaturwissenschaft über 'Stimmen im Neuen Hörspiel'. Erster Preisträger des SFB-Kurzhörspielwettbewerbs 2000. Gesangsausbildung. Autor und Produzent von Glossen, Features und Hörspielen für den Rundfunk.

plus: Vortrags- und Gesprächsreihe mit den an der jeweils aktuellen Ausstellung teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern, Wissenschaftlern und/oder kundigen Dilettanten (im besten Wortsinn).