plus

Podiumsdiskussion mit Experten
Gibt es eine Alternative zur Arbeitsgesellschaft?

Erst die Arbeit ...
Erst die Arbeit ...
plus1: Erst die Arbeit ...

Vortrags- und Gesprächsreihe mit den an der jeweils aktuellen Ausstellung teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern, Wissenschaftlern und/oder kundigen Dilettanten (im besten Wortsinn).

Donnerstag,28.11.2002, 19:00 Uhr, ACC Galerie
Eintritt: frei!

Moderation: Prof. Dr. Olaf Schwencke, Präsident der Deutschen Vereinigung der Europäischen Kulturstiftung (ECF) für kulturelle Zusammenarbeit in Europa, Otto Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU Berlin. In Zusammenarbeit mit der Reihe Salon der Visionen der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V.

Teilnehmer: Jürgen Kühl, Abteilungsleiter Arbeit im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Infrastruktur. Antje Grabenhorst, Berlin, HeldInnen der Nichtarbeit. Ronald Blaschke, Philosoph, Erziehungswissenschaftler, Politischer Bildner im bürgerschaftlichen Engagement, Sprecher der Sächsischen Armutskonferenz, Koordinator des Netzwerkes Arbeit und Zukunft in Sachsen. Prof. Dr. Holger Heide, Fachbereich Wirtschaftswissenschaft, Universität Bremen, Schwerpunkt in Lehre und Forschung: Theorie und Empirie der Arbeitssucht Moderation: Prof. Dr. Olaf Schwencke, Präsident der Deutschen Vereinigung der Europäischen Kulturstiftung, (ECF) für kulturelle Zusammenarbeit in Europa, Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft der FU Berlin In Zusammenarbeit mit der Reihe Salon der Visionen der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e.V.