vernissage

vernissage:
so wahr wie alles war war

Trebor Scholz, New York Videoinstallation und Interviews 10.11. bis 30.12.2001, ACC Galerie Eröffnung am 9.11.2001, 20 Uhr. Geöffnet Di-So 12 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung.

In einer Videoinstallation bringt Trebor Scholz Erinnerungen von Weimarern zusammen mit Interviews mit Kosovaren in Pristina, Serben in Belgrad, und Palästinensern in New York. Ungewissheit und Trauma begegnen dem erschütterten Glauben an Sicherheit.

"Look closely" dokumentiert Interviews und Kommentare zum Thema Bürgerechte in einem Internetarchiv, zu dem Besucher der Galerie ihre Kommentare beitragen können.

Trebor Scholz arbeitet als interdisziplinärer Künstler und Kurator in New York. Nach dem Studium in Dresden, London und New York lehrte er Neue Medien als Professor an der University of Arizona. Vor einem Jahr organisierte er das Program "Carnival in the Eye of the Storm", das mit einer Konferenz, Ausstellung und Filmserie über den Konflikt in Kosovo refektierte. Kürzlich gewann er den 2001 International InternetArt Preis (zusammen mit Carol Flax).